Biathletinnen in Oberhof ohne Podestplatz

SID
Freitag, 06.01.2017 | 15:38 Uhr
Maren Hammerschmidt überzeugte mir toller Leistung am Schießstand
Advertisement
NBA
Live
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

In Abwesenheit der Gesamtweltcup-Führenden Laura Dahlmeier haben die deutschen Biathletinnen im ersten Weltcup-Rennen des Jahres die Podestplätze verpasst. Maren Hammerschmidt sprintete beim Heimspiel in Oberhof über 7,5 km als beste Athletin des DSV ohne Schießfehler auf den fünften Platz. Den Sieg sicherte sich Gabriela Koukalova vor Kaisa Mäkäräinen und Marie Dorin-Habert.

"Es ist immer super, wenn man null Fehler schießt. Ich wusste, dass ich gut drauf bin und gut schießen kann. Aber ich bin selber überrascht, dass es stehend ohne Fehler geklappt hat - das war einfach super geil", sagte Hammerschmidt im ZDF: "Ich bin das erste Mal in Oberhof beim Weltcup, das ist der Wahnsinn."

Die 27-jährige Hammerschmidt rettete im Thüringer Wald die Ehre der Skijägerinnen, die auch auf die frühere Staffel-Weltmeisterin Franziska Preuß (Infekt) verzichten mussten. Hammerschmidt sicherte sich mit ihrem besten Saisonresultat zugleich die Norm für die WM in Hochfilzen/Österreich (8. bis 19. Februar).

Dahlmeier hatte zuvor schweren Herzens, aber zugunsten der WM in Hochfilzen (9. bis 19. Februar) auf einen Start im Sprint verzichtet. "Die WM ist der Saisonhöhepunkt, dort will ich einhundertprozentig fit sein", sagte die 23-Jährige, die auch am Samstag in der Verfolgung (14.40 Uhr) fehlen und damit den Verlust des Gelben Trikots in Kauf nehmen wird. Am Sonntag im Massenstart wird Dahlmeier allerdings wieder angreifen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung