Wintersport

Dahlmeier erst am Samstag in Oberhof

SID
Dahlmeier wird sehr kurzfristig anreisen

Die Gesamtweltcup-Führende Laura Dahlmeier wird erst am Samstag und damit nur einen Tag vor ihrem Auftritt im Massenstart zum Biathlon-Weltcup in Oberhof reisen.

"Das ist sehr kurzfristig. Aber die Strecke und der Schießstand sind mir ja bekannt", sagte die 23-Jährige aus Partenkirchen, die freiwillig auf Sprint und Verfolgung verzichten wird, der Zeitung Freies Wort.

Dass Dahlmeier ausgerechnet beim ersten Heimweltcup des WM-Winters kürzertritt, fällt ihr nicht leicht. Letztlich war die Entscheidung aber sorgfältig abgewägt. "Auf meiner Heimstrecke in Ruhpolding (in der kommenden Woche, d. Red.) zu pausieren, geht nicht. Und in Antholz etwas wegzulassen, wäre auch schwierig. Da fehlen mir die Wettkämpfe mit Blick auf die Weltmeisterschaft", sagte Dahlmeier.

In Hochfilzen (9. bis 19. Februar) will die Deutsche wieder angreifen und nach Möglichkeit ihre WM-Bilanz aus dem Vorjahr mit fünf Medaillen toppen. "Ich schiele zwar auch auf das Gelbe Trikot, aber die WM ist der absolute Höhepunkt. Dort möchte ich einhundertprozentig fit sein und wieder voll angreifen", sagte Dahlmeier.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung