Nachfolge für Cinquanta

Dijkema will ISU-Präsident werden

SID
Dienstag, 12.04.2016 | 13:31 Uhr
Beim Eislauf-Weltverband gibt es Reformen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der Niederländer Jan Dijkema will im Eislauf-Weltverband ISU Nachfolger des Präsidenten Ottavio Cinquanta werden. Dijkemas Kandidatur wurde vom niederländischen Verband KNSB eingereicht. Beim ISU-Kongress Anfang Juni in Dubrovnik gibt der 77 Jahre alte Italiener Cinquanta nach 22 Jahren sein Amt aus Altersgründen auf.

Dijkema, seit 2010 als Nachfolger des Inzellers Gerd Zimmermann ISU-Vizepräsident für Eisschnelllauf und Shorttrack, ist der bisher vierte Kandidat für den ISU-Vorsitz.

Als erster hatte der wegen des Eiskunstlaufskandals bei den Winterspielen 2002 umstrittene Franzose Didier Gailhaguet seine Kandidatur eingereicht. Ihm folgte der schottische Bankier Christopher Buchanan, der der ISU-Kommission Synchron-Eiskunstlauf vorsitzt.

Dritter Kandidat ist der Generaldirektor der ungarischen Eissportföderation (MOKSZ), György Sallak, der beim Weltverband als Entwicklungshilfe-Koordinator tätig ist. Bis zum 25. April können sich noch Präsidentschaftskandidaten anmelden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung