Vonn siegt, Vicky glänzende Dritte

SID
Samstag, 06.02.2016 | 13:27 Uhr
Viktoria Rebensburg wurde 2010 Olympiasiegerin
© getty
Advertisement
Delray Beach Open Men Single
Live
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Halbfinale
Six Nations
Schottland -
England
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Finale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Premiership
Wasps -
London Irish
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
NBA
Rockets @ Thunder
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
NBA
Rockets @ Bucks
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2

Viktoria Rebensburg hat ihre derzeit herausragende Form im alpinen Weltcup nun auch in einer Abfahrt unter Beweis gestellt. Beim neunten Saisonsieg der unwiderstehlichen Lindsey Vonn (USA) auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen fuhr die 26-Jährige auf den glänzenden dritten Rang.

Für Rebensburg, die zuletzt die Riesenslaloms in Flachau/Österreich und Maribor/Slowenien gewonnen hatte, war es erst die dritte Podestplatzierung in der Königsdisziplin.

Vonn durchfuhr den tückischen Kurs auf der herausfordernden Kandahar im Vergleich zu den Konkurrentinnen wie auf Schienen.

Im Ziel lag sie 1,51 Sekunden vor Fabienne Suter aus der Schweiz und 1,57 Sekunden vor Rebensburg. Mit ihrem 76. Sieg im Weltcup, dem 38. in einer Abfahrt, baute sie zugleich ihre Führung im der Gesamtwertung auf 125 Punkte vor Lara Gut aus der Schweiz aus.

Patrizia Dorsch (Schellenberg) fuhr als 29. zum fünften Mal in ihrer Karriere in die Punkteränge. Ann Kathrin Magg (Überlingen) und Simona Hösl (Berchtesgaden) belegte die Plätze 35 und 36.

Rebensburg, das war nicht zu übersehen und zu überhören, war zufrieden und glücklich. Zwei Riesenslaloms hatte sie zuletzt gewonnen im alpinen Weltcup, nun fuhr sie in der Abfahrt erst zum dritten Mal überhaupt auf das Siegerpodest.

"Es war heute nicht leicht"

Sie hat einen Lauf. "Man sagt ja immer so schön: Wenns läuft, dann läufts. Und so ist es im Moment", sagte Rebensburg, die sich mit ihrer nun vierten Podestplatzierung in diesem Winter prompt auf Rang drei im Gesamtweltcup verbesserte.

Während Rebensburg "froh", war, dass es in der Königsdiziplin" endlich mal aufs Podest geklappt hat", fuhr Vonn auf der sehr herausfordernden Kandahar wie von einem anderen Stern.

"Es war heute nicht leicht", erklärte sie, weil: "Es war ungefähr neun Sekunden schneller als im Training, es war unruhig, die Sicht war schlecht vor der Hölle, ich war ein bisschen vorsichtig." Vorsichtig? Vonn lag gewaltige 1,51 Sekunden vor Suter und 1,57 Sekunden vor Rebensburg.

"Hut ab", sagte Rebensburg über Vonn, "das war schon eine starke Leistung von ihr." In Zahlen übersetzt heißt das für die Amerikanerin: der neunte Saisonsieg, der 76. insgesamt im Weltcup und der 38. in einer Abfahrt.

''Ich habe alles rausgeholt''

"Ich weiß nicht, was ich sagen soll", sagte Vonn, "ich war auch nicht fehlerfrei, aber ich hatte schnelle Ski, das habe ich gleich gespürt. Ich denke, ich bin auch gut gefahren." Tatsächlich schien es, als fahre sie auf Schienen.

Im Gesamtweltcup liegt Vonn nun 127 Punkte vor Lara Gut aus der Schweiz - und 260 vor Rebensburg. Die Vancouver-Olympiasiegerin im Riesenslalom beeilte sich freilich umgehend, dies als Momentaufnahme darzustellen. Nein, betonte sie, sie schaue nun sicher "nicht bewusst" auf die Weltcup-Stände, "das werde ich nicht anfangen".

Tatsächlich sind die Chancen im Kampf um die große Kugel äußerst gering, im Riesenslalom-Weltcup aber liegt sie nur 32 Punkte hinter Eva-Maria Brem aus Österreich.

Klar, sagt Rebensburg, der Lauf, den sie gerade habe, solle weitergehen, aber: "Für mich ist es wichtig, dass ich im Ziel unten abschwingen und sagen kann: Okay, ich bin gut gefahren, ich habe alles gegeben, ich habe alles rausgeholt, ich bin mit meiner Fahrt zufrieden. Das ist jetzt mein Hauptziel für die nächsten Wochen." Die vergangenen Wochen zeigen: Mit dieser Einstellung fährt Rebensburg ausgesprochen gut.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung