Samstag, 06.02.2016

Olympiasiegerin mit kurioser Erklärung für Unfälle

''Smartphones schuld an Stürzen''

Der Ski Alpin wurde zuletzt von einigen schweren Stürzen überschattet. Traurige Höhepunkte waren die Verletzungen von Abfahrts-Spezialist Aksel Lund Svindal, Ted Ligety und Anna Fenninger. Olympiasiegerin Tina Maze hat nun einen kuriosen Grund für die vielen Unfälle ausgemacht: Mobiltelefone.

Tina Maze ist sowohl Olympiasiegerin als auch Weltmeisterin
© getty
Tina Maze ist sowohl Olympiasiegerin als auch Weltmeisterin

Wie die Riesenslalom-Expertin in einem Blog auf ihrer Website schreibt, sei die ständige Nutzung von Handys schlecht für die Konzentrationsfähigkeit. "Ich werde müde durchs Internetsurfen, ich sehe weniger und es fällt mir schwerer, mich zu konzentrieren - erst recht, wenn die Sicht schlecht war", beschreibt Maze den negativen Einfluss von Smartphones.

"Und wenn der Kopf nicht frei ist, steigt die Gefahr einer falschen Reaktion", erklärt die Slowenin und appelliert an ihre Kollegen: "Ich denke, alle Skifahrer, die ihre Knie heil halten wollen, sollten sich darüber Gedanken machen."

Die 32-jährige Maze pausiert in dieser Saison. Ob die Weltmeisterin noch einmal in den Skizirkus zurückkehrt, ist bislang offen.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.