Vogt in Almaty Sechste

SID
Sonntag, 28.02.2016 | 11:47 Uhr
Carina Vogt zeigte aufsteigende Form
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Carina Vogt hat bei der Weltcup-Premiere in Almaty ansteigende Forum gezeigt. Beim Erfolg von Dauersiegerin Sara Takanashi (Japan) sprang die 24-Jährige am Sonntag auf Platz sechs und zeigte eine ihrer besten Leistungen in dieser Saison.

"Ich bin mit meinen Sprüngen und meiner Platzierung zufrieden. Es war ein guter Tag", sagte Vogt im ZDF. Im ersten Springen am Samstag war sie nicht über Platz 13 hinausgekommen. Vogt sprang in der früheren kasachischen Hauptstadt auf 95,0 und 95,5 m, mit 221,8 Punkten fehlten der Weltmeisterin allerdings dann doch 10,9 Punkte zur ersten Podestplatzieriung in diesem Winter.

Siegerin Takanashi, die bereits als Gewinnerin des Gesamtweltcups feststand, lag nach dem ersten Durchgang nur auf Platz drei, sicherte sich dann aber mit der Tagesbestweite von 102,0 m sowie 236,9 Punkten ihren 14. Sieg im 17. Saisonwettkampf vor der Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz (234,7) und Maja Vtic aus Slowenien (233,9). Takanashi hat damit seit der Einführung des Weltcups im Jahr 2011 44 von 79 Wettbewerben gewonnen. Juliane Seyfarth (Ruhla), am Samstag als Neunte beste Deutsche, kam nicht über Platz 21 hinaus.

Almaty könnte bereits der Schlusspunkt im Weltcup-Winter gewesen sein. Das für das kommende Wochenende geplante Saisonfinale im rumänischen Rasnov ist wegen Schneemangels und angekündigter zu hoher Temperaturen abgesagt worden. Ob und wo es einen Ersatz-Austragungsort geben wird, will die FIS am Montag mitteilen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung