Einzelstrecken-WM in Kolomna

Pechstein verpasst Medaille

SID
Sonntag, 14.02.2016 | 16:17 Uhr
Claudia Pechstein landete auf dem enttäuschenden 15. Platz
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein ist auch zum Abschluss der Einzelstrecken-WM in Kolomna/Russland ohne Medaille geblieben. Die fünfmalige Olympiasiegerin verpasste im Massenstartrennen ebenso wie Bente Kraus (Berlin) den Sprung unter die besten drei.

Pechstein belegte vor Kraus den 15. Rang. Gold ging an die Kanadierin Ivanie Blondin, die Kim Bo-Reum (Südkorea) und Miho Takagi (Japan) auf die Plätze verwies.

Für Pechstein waren die Titelkämpfe dennoch ein Erfolg. Über 3000 m, 5000 m sowie in der Teamverfolgung war die 43-Jährige mit guten Leistungen jeweils Vierte geworden.

Der Sieg im Massenstart der Männer ging an den Südkoreaner Lee Seung-Hoon vor Arjan Stroetinga aus den Niederlanden und dem Franzosen Alexis Contin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung