Tour de Ski in Val-di-Fiemme

Sundby vor Gesamtsieg

SID
Samstag, 09.01.2016 | 15:32 Uhr
Martin Johnsrud Sundby geht mit einem komfortablen Vorsprung in den Schlussanstieg am Sonntag
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Der Norweger Martin Johnsrud Sundby steht bei der Tour de Ski unmittelbar vor seinem dritten Gesamtsieg in Serie. Der Weltcupführende gewann auf der vorletzten Etappe den Massenstart in der klassischen Technik.

Martin Johnsrud Sundby geht nun mit einem komfortablen Vorsprung in den traditionellen Schlussanstieg am Sonntag (15:40 Uhr) auf die Alpe Cermis am Sonntag. Bester Deutscher war Jonas Dobler (Traunstein) auf Rang 15 (+49,5 Sekunden).

Andreas Katz (Baiersbronn) erwischte derweil nach zuletzt starken Leistungen einen schwachen Tag und verlor nach Platz 21 (+1:36,6) auch seinen guten 13. Rang in der Gesamtwertung. Auch die weiteren verbliebenen Deutschen enttäuschten: Lucas Bögl (Gaißach/+3:07,2) wurde 43. und Thomas Bing (Rhön/+4:24,4) belegte Platz 52. Die Norweger bewiesen derweil einmal mehr ihre derzeitige Ausnahmestellung im Weltcup und liefen mit insgesamt sechs Athleten in die Top 10.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung