Wintersport

Palik überzeugt im ersten Rennen

SID
Olympiasieger Felix Loch fuhr am Königssee nur auf den neunten Platz
© getty

Ralf Palik aus Oberwiesenthal hat im Kampf um die deutschen Weltcup-Startplätze zum Auftakt überraschend den Sieg eingefahren. Der 25-Jährige gewann das erste Selektionsrennen am Königssee am Freitag nach zwei Läufen vor Johannes Ludwig (Oberhof) und Andi Langenhan (Zella-Mehlis) und sammelte damit wichtige Punkte.

Olympiasieger Felix Loch (Berchtesgaden) fuhr auf den neunten Platz, der 26-Jährige ist als WM-Zweiter von Sigulda für den Weltcup ohnehin gesetzt.

Bei den Frauen landeten Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach) und Dajana Eitberger (Ilmenau) zeitgleich auf Rang eins vor Jessica Tiebel (Altenberg).

Tatjana Hüfner (Friedrichroda) fehlte aus privaten Gründen, die 32-Jährige ist als WM-Dritte aber ebenso wie Weltmeisterin Geisenberger bereits qualifiziert. Nach ihrem Achillessehnenriss im Sommer wird Hüfner zunächst mit einem Spezialschuh antreten.

Eggert/Benecken mit Doppel-Sieg

Im ersten Duell der Doppel-Dauerrivalen hatten zudem die Olympiasieger und Weltmeister Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) das Nachsehen gegen Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl). Das Winterberger Duo Robin Geueke/David Gamm landete auf Rang drei.

Insgesamt können vom deutschen Verband BSD fünf Männer, vier Frauen und drei Doppelsitzer nominiert werden, es folgen noch vier weitere Selektionsrennen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung