Sinneswandel bei Olympia-Dritter

Böhler setzt Karriere fort

SID
Samstag, 02.05.2015 | 12:10 Uhr
Hat noch Spaß am Leistugnssport: Steffi Böhler
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Sinneswandel bei Steffi Böhler: Die 34 Jahre alte Olympia-Dritte mit der Langlauf-Staffel setzt ihre Karriere entgegen ursprünglicher Überlegungen am Ende der vergangenen Saison mindestens für ein weiteres Jahr fort.

Das bestätigte Böhler dem Fach-Portal xc-ski.de.

"Ich habe nach wie vor Spaß am Leistungssport und fühle mich bereit für eine neue Saison", sagte die WM-Sechste aus Ibach. Böhler ließ allerdings offen, ob die WM 2017 in Lahti noch ein Ziel sein kann: "Ich gehöre nun natürlich zu den reiferen Athletinnen und muss schon auf die Signale meines Körpers achten."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung