Ski-WM in Vail/Beaver Creek

Super-G der Männer abgesagt

SID
Mittwoch, 04.02.2015 | 18:27 Uhr
DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier hält die Entscheidung für richtig
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Anhaltender Schneefall, Wind und schlechte Sicht haben bei der alpinen Ski-WM in Vail und Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado am Mittwoch zur Absage des Super-G der Männer geführt.

Das gaben die Organisatoren am Vormittag (Ortszeit) bekannt. Der Wettbewerb wird voraussichtlich am Donnerstag nachgeholt. Ursprünglich waren am Donnerstag jeweils ein Abfahrtstraining für Männer und Frauen vorgesehen.

"Sportlich ist das die richtige Entscheidung", sagte DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier zur Absage. "Aber", ergänzte er, "die Veranstalter haben jetzt Druck. Wir müssen am Donnerstag auf jeden Fall ein Frauen-Abfahrtstraining fahren." Das erste Training der Frauen für die WM-Abfahrt am Freitag hatte am Montag unter irregulären Bedingungen stattgefunden, das zweite, für Mittwochnachmittag vorgesehene, war bereits am Dienstag wegen der ungünstigen Wetterprognose abgesagt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung