Ski-WM in Vail/Beaver Creek

Schweizer Viletta reist verletzt ab

SID
Dienstag, 03.02.2015 | 18:43 Uhr
Olympiasieger Viletta musste seinen Start bei der Ski-WM absagen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Kombinations-Olympiasieger Sandro Viletta aus der Schweiz hat seinen Start bei der alpinen Ski-WM in Vail/Beaver Creek noch vor dem ersten Rennen abgesagt. Der 29-Jährige reist wegen anhaltender Rückenprobleme in die Schweiz zurück.

"Leider ist die WM für mich schon vorbei, bevor sie begonnen hat. In den letzten zwei Tagen haben sich die Rückenschmerzen stark verschlechtert, und ich werde schon heute die Heimreise antreten", teilte Viletta via Facebook mit. Nächstes großes Ziel sei nun die WM in St. Moritz 2017, "dann aber mit mir".

Viletta hatte in Sotschi im vergangenen Jahr die Goldmedaille in der Super-Kombination gewonnen. Zudem verbuchte der Schweizer einen Weltcup-Sieg im Super-G im Dezember 2011 in Beaver Creek.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung