Wintersport

Cologna feiert zweiten Saisonsieg

SID
Dario Cologna konnte sich gegen die russischen Lokalmatadoren durchsetzen
© getty

Der dreimalige Olympiasieger Dario Cologna aus der Schweiz hat das 15-km-Freistilrennen beim Weltcup im russischen Rybinsk gewonnen und seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Der 28-Jährige setzte sich an der Wolga in Abwesenheit zahlreicher Topläufer vor den beiden Russen Jewgeni Below (+16,3 Sekunden) und Sergej Ustjugow (+28,8) durch.

Chancenlos waren die beiden deutschen Starter. Jonas Dobler (Traunstein) kam mit 3:48,2 Minuten Rückstand auf Platz 45 unter 53 Startern und muss weiter um die Qualifikation für die WM in Falun (18. Februar bis 1. März) bangen. Thomas Bing (Dermbach), zuletzt in Val di Fiemme noch Massenstart-Sechster über 15 km klassisch, wurde gar nur 46. (+3:50,3).

Cologna gegen die Lokalmatadoren - Hier im RE-LIVE

Auf die Reise ins rund 300 km nördlich von Moskau an der Wolga gelegene Rybinsk hatte ein Großteil der Weltspitze verzichtet. Nur drei der besten Zehn des Distanzweltcups waren am Start, unter anderem fehlte die komplette erste Garde der Norweger um Tour-de-Ski-Sieger Martin Johnsrud Sundby und Petter Northug.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung