Rebensburg im Training Neunte

SID
Freitag, 19.12.2014 | 14:29 Uhr
Viktoria Rebensburg wurde im Abfahrtstraining in Val d'Isere Neunte
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Viktoria Rebensburg hat beim einzigen Training zur Weltcup-Abfahrt am Samstag (10.30 Uhr im LIVE-TICKER) in Val d'Isere ihre gute Form in den Speed-Disziplinen unterstrichen. Die 25-Jährige aus Kreuth belegte am Freitag Platz neun und hatte dabei 0,82 Sekunden Rückstand auf die Trainingsschnellste Anna Fenninger.

Die Österreicherin lag in 1:45,93 Minuten vor ihrer Teamkollegin Regina Sturz (0,42 Sekunden zurück) und vor Lindsey Vonn (0,45). Die 30 Jahre alte Amerikanerin hatte vor zwei Wochen ein beeindruckendes Comeback hingelegt. Bei den Rennen in Lake Louise hatte Vonn eine Abfahrt gewonnen und war im Super-G Zweite geworden. Rebensburg hatte als Fünfte und Vierte ebenfalls überzeugen können.

Mit ihrer Fahrt in Val d'Isere zeigte sich die Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010 "ganz zufrieden. Ich kenne die Strecke noch nicht so gut", sagte Rebensburg. Sie werde sich deshalb die Spitzenfahrerinnen noch einmal auf Video anschauen.

Nachwuchsläuferin Michaela Wenig aus Lengries belegte beim Training am Freitag mit 4,17 Sekunden Rückstand Platz 54. Patrizia Dorsch (Schellenberg/4,71) und Ann Kathrin Magg (Überlingen/4,85) kamen auf den Rängen 56 beziehungsweise 57 ins Ziel. Das Training am Donnerstag war ausgefallen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung