Verfahren wegen Dopingbeihilfe am 16. Januar

Kostner muss vor Gericht

SID
Donnerstag, 04.12.2014 | 16:28 Uhr
Carolina Kostner muss wegen Dopingbeihilfe vor Gericht
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Am 16. Januar 2015 muss sich die ehemalige Eiskunstlauf-Weltmeisterin Carolina Kostner vor dem Anti-Doping-Gericht des italienischen Olympia-Komitees CONI in Rom wegen des Vorwurfs der Verwicklung in den Doping-Fall ihres Ex-Freundes Alex Schwazer verantworten. Diesen Termin nannte CONI am Donnerstag.

Die 27-Jährige wird verdächtigt, bei einer Razzia falsche Angaben gemacht zu haben. Die CONI-Staatsanwaltschaft hat eine Sperre von vier Jahren und drei Monaten gefordert, berichteten italienische Medien.

Vor den Ermittlern des CONI hatte die Südtirolerin erklärt, von den Praktiken des gesperrten Olympiasiegers im Gehen nichts gewusst zu haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung