Schneiderheinze holt vierten Platz

SID
Samstag, 13.12.2014 | 17:43 Uhr
Anja Schneiderheinze hat den Durchblick und fährt zum Auftakt auf den vierten Rang
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Die deutschen Pilotinnen haben im amerikanischen Lake Placid einen guten Start in die Weltcup-Saison hingelegt. Die Olympia-Zehnte Anja Schneiderheinze (Erfurt) fuhr am Samstag mit Anschieberin Lisette Thöne auf den starken vierten Platz, Stefanie Szczurek (Oberhof) landete mit Erline Nolte im nur elf Bobs umfassenden Starterfeld auf Position sieben.

Die Sotschi-Zweite Elana Meyers führte einen amerikanischen Dreifach-Sieg vor heimischer Kulisse an. Zweite wurde Jazmine Fenlator vor Jamie Greubel Poser. Olympiasiegerin Kaillie Humphries (Kanada) musste sich überraschend mit Rang fünf begnügen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung