Deutsche Rodler lösen Weltcup-Tickets

Quali für Langenhan und Wischnewski

SID
Freitag, 07.11.2014 | 19:12 Uhr
Andi Langenhan löste das Ticket für die anstehende Weltcup-Saison
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Vize-Weltmeister Andi Langenhan und Vize-Europameister Johannes Ludwig haben sich im Rahmen der internen Selektionsrennen der deutschen Rodler neben dem gesetzten Olympiasieger Felix Loch für die Weltcup-Saison 2014/2015 qualifiziert. Nach der abschließenden Selektion in Altenberg ließ Cheftrainer Norbert Loch den vierten und fünften Startplatz bei den Männern dagegen noch offen.

Julian von Schleinitz, Ralf Palik und Florian Berkes lagen in der Qualifikation gleichauf und fahren in einem Stechen im Rahmen der Saisonvorbereitung im lettischen Sigulda (bis 16. November) um die beiden freien Plätze für den Weltcup-Start in Innsbruck (29./30. November).

Bei den Damen darf Quali-Siegerin Anke Wischnewski neben Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und der Sotschi-Zweiten Tatjana Hüfner für den Weltcup planen. Um den letzten freien Platz kämpfen nun im Stechen Dajana Eitberger und Aileen Frisch.

Bei den Doppelsitzern steht das Teilnehmerfeld fest. Loch nominierte neben den gesetzten Olympiasiegern Tobias Wendl/Tobias Arlt die Qualifikationssieger Toni Eggert/Sascha Benecken sowie Robin Geueke und David Gamm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung