Skispringen in Rasnov: Althaus verpasst Podest

Takanashi mit Doppelsieg

SID
Sonntag, 02.03.2014 | 15:42 Uhr
Katharina Althaus lag nach dem ersten Durchgang auf dem vierten Platz
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
DoLive
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa13:30
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Skispringerin Katharina Althaus hat beim Weltcup im rumänischen Rasnov die erste Podestplatzierung ihrer Karriere verpasst. Die 17-Jährige aus Oberstdorf fiel im entscheidenden zweiten Durchgang noch auf den zehnten Platz zurück, nachdem sie nach dem ersten Sprung noch aussichtsreich auf Rang vier gelegen hatte.

Den Sieg sicherte sich in Abwesenheit der unter Knieproblemen leidenden Olympiasiegerin Carina Vogt (Degenfeld) wie im ersten Wettbewerb am Vortag die Japanerin Sara Takanashi, die damit den 12. Saisonsieg im 15. Wettbewerb verbuchte. Bereits am Samstag hatte die 17-Jährige den Erfolg im Gesamtweltcup perfekt gemacht.

Althaus, am Samstag Elfte, erzielte im ersten Durchgang bei schlechten Bedingungen 83,5 m und hatte Kontakt zur Spitze, mit 84 m bei deutlich besseren Verhältnissen verspielte sie aber jede Podestchance. Takanashi zeigte mit 93,5 m im zweiten Durchgang ihre ganze Klasse und fing mit 230,4 Punkten die zur Halbzeit führende Italienerin Evelyn Insam noch ab. Insam (212,3) wurde hinter der Amerikanerin Jessica Jerome (220,0) Dritte. Althaus fehlten mit 206,2 Punkten letztlich gut sechs Zähler zu Platz drei.

Ulrike Gräßler (Klingenthal), die am Samstag als Siebte ihr bestes Saisonergebnis erzielt hatte, wurde mit 206,1 Punkten Elfte. Anna Häfele (Willingen) und Anna Rupprecht (Degenfeld) landeten auf den Plätzen 13 und 18, Juliane Seyfarth (Ruhla) verpasste als 34. den zweiten Durchgang. Nicht in Rumänien am Start war die 15 Jahre alte Gianina Ernst (Oberstdorf), die sich nach ihrer Olympia-Teilnahme auf ihre schulischen Verpflichtungen konzentrieren soll.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung