Biathlon: Saisonfinale in Kontiolahti

Henkel patzt, DSV schwach

SID
Sonntag, 16.03.2014 | 13:02 Uhr
Andrea Henkel wird nach der Saison ihre Karriere beenden
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Biathletin Andrea Henkel (Großbreitenbach) hat zum Abschluss des Weltcups im finnischen Kontiolahti trotz vielversprechender Ausgangsposition eine vordere Platzierung im Verfolgungsrennen verpasst.

Die 36-Jährige, die nach der Saison ihre Karriere beenden wird, lief über 10 km nach acht Schießfehlern nur auf den 34. Platz. Henkel hatte das Rennen als Achte aufgenommen. Beste DSV-Athletin war als 24. Vanessa Hinz (Schliersee/3)

Den dritten Sieg in ihrer Heimat sicherte sich Kaisa Mäkäräinen. Die Lokalmatadorin, die in dieser Woche auch beide Sprints gewonnen hatte, setzte sich trotz zweier Strafrunden vor Dreifach-Olympiasiegerin Darja Domratschewa (Weißrussland/1) und Olga Saizewa (Russland/5) durch.

Hildebrad zweitbeste Deutsche

Noch vor Henkel erreichte Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/4) als zweitbeste Deutsche auf dem 28. Platz das Ziel. Nadine Horchler (Willingen/3) wurde 43.

In der kommenden Woche stehen am legendären Holmenkollen in Oslo die letzten Wettkämpfe der langen Olympiasaison auf dem Programm. Danach verabschieden sich die Skijägerinnen in die Sommerpause.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung