Mäkäräinen siegt erneut

Henkel sprintet auf Platz neun

SID
Samstag, 15.03.2014 | 17:59 Uhr
Andrea Henkel beendet nach der Saison ihre Karriere
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Schwächen in der Loipe haben Biathletin Andrea Henkel beim Weltcup im finnischen Kontiolahti einen Podestplatz gekostet. Über 7,5 km lief die fehlerfreie 36-Jährige, die nach der Saison ihre Karriere beenden wird, als beste DSV-Athletin auf den neunten Platz.

Wie schon im ersten Sprint am Donnerstag ging der Sieg an Lokalmatadorin Kaisa Mäkäräinen, die sich trotz einer Strafrunde vor den fehlerfreien Tora Berger (Norwegen) und Gabriela Soukalova (Tschechien) durchsetzte.

"Heute habe ich die Scheiben getroffen", verriet Henkel nach dem Rennen in der "ARD" den Schlüssel für das positive Ergebnis. "Ich hoffe, dass ich im Verfolgungsrennen keinen Platz verlieren und den einen oder anderen gutmachen werde."

Deutsche Starterinnen schwach

Die weiteren deutschen Starterinnen verpassten eine vordere Platzierung. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/1), vor zwei Tagen noch Achte, belegte den 26. Rang. Vanessa Hinz (Schliersee/1) wurde 38., Nadine Horchler (Willingen/1) beendete den Wettkampf auf dem 45. Platz.

Am Sonntag schließen die Verfolgungsrennen (ab 10.45 Uhr) den Weltcup im Südosten Finnlands ab. In der kommenden Woche stehen am legendären Holmenkollen in Oslo dann die letzten Wettkämpfe der langen Olympiasaison auf dem Programm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung