Samstag, 01.02.2014

Gelungene Generalprobe für Sotschi

Böhler auf Rang zehn - Björgen siegt

Skilangläuferin Stefanie Böhler (Ibach) hat im italienischen Toblach eine gelungene Generalprobe für die Olympischen Winterspiele gefeiert. Beim überragenden Sieg von Superstar Marit Björgen (Norwegen) landete die 32-Jährige im Klassikrennen über zehn Kilometer auf dem guten zehnten Platz.

Stefanie Böhler hat es in Töblach auf den zehnten Rang geschafft
© getty
Stefanie Böhler hat es in Töblach auf den zehnten Rang geschafft

Nicole Fessel (Oberstdorf) und Geburtstagskind Claudia Nystad (Oberwiesenthal) rundeten auf den Rängen 14 und 16 das ordentliche Ergebnis ab.

Die zwölfmalige Weltmeisterin Björgen lieferte eine Woche vor dem ersten Olympia-Wettkampf in Sotschi eine Machtdemonstration ab. Die 33-Jährige hatte im Ziel nach 26:54,2 Minuten stolze 36,7 Sekunden Vorsprung auf ihre Teamkollegin Therese Johaug. Rang drei ging an die Schwedin Charlotte Kalla (+42,9 Sekunden).

Böhler "sehr zufrieden"

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Wettkampf. Ich wusste, dass ich mitlaufen kann", sagte Böhler, die erst im letzten Rennen ihr Olympia-Ticket gelöst hatte. Auch Bundestrainer Frank Ullrich zeigte sich in der ARD zufrieden: "Steffi hat sich sehr gut präsentiert. Man sieht, dass die Mädels heiß sind. Wir können hoffnungsvoll zu den Olympischen Spielen fahren, auch wenn wir nicht die Favoriten sind."

Nystad konnte an ihrem 36. Geburtstag ebenfalls gut mit dem Ergebnis leben. "Die Bedingungen waren schwierig, beim Start hat der Schneefall wieder aufgehört. Aber ich war relativ zufrieden mit dem Ski", sagte die zweimalige Olympiasiegerin. Katrin Zeller (Oberstdorf) verpasste auf Platz 31 dagegen knapp die Punkte.

Alle Sotschi-Termine im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.