Vor Olympia in Sotschi

Pechstein startet bei der EM

SID
Freitag, 10.01.2014 | 12:26 Uhr
Claudia Pechstein will sich vor den Olympischen Spielen nicht schonen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Fr11:50
Tigers -
Titans
AEGON Classic Women Single
Fr12:30
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
Fr12:30
WTA Mallorca: Viertelfinals
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1

Letzter Test vor Olympia: Für Claudia Pechstein wird es am Wochenende noch einmal ernst. Deutschlands Rekord-Olympionikin geht bei der Eisschnelllauf-EM in Hamar aufs Eis, um sich die nötige Wettkampfhärte für die Olympischen Spiele in Sotschi zu holen. Neben der 41-Jährigen sind aus deutscher Sicht noch Jennifer Bay, Robert Lehmann und Nachwuchsmann Jonas Pflug am Start.

"Obwohl in Hamar alle Strecken auf dem Programm stehen, werde ich mich auf die 3000 und 5000 m konzentrieren. Dort möchte ich auch bei Olympia um die Medaillen laufen ", sagte Pechstein vor dem Mehrkampf-Programm. Die Berlinerin stand in diesem Winter bei jedem Weltcup über die langen Kanten auf dem Podium und ist in am Schwarzen Meer neben Sprinterin Jenny Wolf die einzige echte deutsche Medaillenhoffnung.

"Ich bin selbst gespannt, ob ich wieder ganz vorne mitlaufen kann", sagte Pechstein, für die das Wikingerschiff in Norwegen eine besondere Bedeutung hat. 1994 holte sie dort bei Olympia in Lillehammer Gold über 5000 m. Im Jahr 2009 wurden bei ihr in Hamar dann die erhöhten Blutwerte festgestellt, die zu ihrer zweijährigen Sperre durch den Weltverband "ISU" führten.

"Im Gegensatz zu anderen Läuferinnen wollte Claudia die EM unbedingt noch mitnehmen", sagte Bundestrainer Markus Eicher über den Ehrgeiz seiner Veteranin. Siegchancen räumt Eicher seiner Vorläuferin aber nicht ein: "Dazu sind die Niederländerinnen zu stark. Ich denke, die große Favoritin ist Ireen Wüst."

Bay kämpft um achten Startplatz

Neben Pechstein, die schon elf EM-Medaillen in der heimischen Vitrine liegen hat, ist als einzige deutsche Frau in Hamar Jennifer Bay am Start. Die Dresdnerin kämpft im Fernduell mit der Berlinerin Jennifer Plate um den achten und letzten Startplatz im deutschen Olympia-Team. Bislang nominiert sind neben Pechstein Monique Angermüller, Jenny Wolf, Bente Kraus, Gabriele Hirschbichler, Stephanie Beckert und Judith Hesse .

Bei den Männern darf Robert Lehmann noch auf ein Sotschi-Ticket hoffen. "Wir stellen das erste Ersatzteam für den Teamwettbewerb. Darüber könnte sich Robert noch qualifizieren", sagte Eicher. Dazu benötigt der Routinier in Hamar allerdings gute Ergebnisse. Bislang hat die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft fünf Männer für die Winterspiele nominiert: Patrick Beckert, Moritz Geisreiter, Alexander Baumgärtner, Nico Ihle und Samuel Schwarz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung