Trotz schwacher Ergebnisse in der Vorsaison

Martin Schmitt will Karriere fortsetzen

SID
Donnerstag, 03.05.2012 | 15:12 Uhr
Für einige sicher überraschend: Martin Schmitt setzt die Karriere fort
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Live
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der deutsche Skispringer Martin Schmitt setzt trotz schwacher Ergebnisse in der vergangenen Saison seine Karriere fort. "Auch wenn die letzte Saison enttäuschend verlief und ich lange mit einer Sehnenreizung im Knie zu kämpfen hatte, habe ich die Freude und Motivation fürs Skispringen nicht verloren", wurde der 34-Jährige am Donnerstag auf der Webseite des DSV zitiert.

Schmitt, der wegen schlechter Resultate während der vergangenen Vierschanzentournee sogar aus dem deutschen Weltcup-Aufgebot gestrichen worden war, will sich wieder heran kämpfen.

"Es wäre vielleicht einfacher, die Ski an den Nagel zu hängen und einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Doch ich sehe für mich immer noch die Möglichkeit, meinen Sport auf höchstem Niveau ausüben zu können und diese Herausforderung möchte ich mit aller Leidenschaft und Disziplin annehmen."

Zuletzt hatte Schmitt im kanadischen Whistler im Rahmen der kanadischen Meisterschaften wieder ein Wettkampf-Springen absolviert.

Das waren die Stationen der Saison 2011/12

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung