Wintersport

DSV plant Bewerbung für WM in Oberhof

SID
Für den DSV ist die aktuelle Biathlon-WM in Ruhpolding ein voller Erfolg
© Getty

Nach dem großen Erfolg der aktuellen Biathlon-WM in Ruhpolding wird sich der Deutsche Skiverband (DSV) demnächst mit der Thüringer Biathlon-Hochburg Oberhof erneut für eine Weltmeisterschaft bewerben.

"Es ist sonnenklar, dass der nächste deutsche Bewerber Oberhof sein wird", sagte DSV-Präsident Alfons Hörmann in Ruhpolding. "Wir halten an unserem dualen Konzept fest und wollen unsere beiden traditionellen Standorte in die Zukunft entwickeln."

Zeitpunkt noch unklar

Wann der DSV mit Oberhof in das Bewerbungsrennen einsteigt, sei laut Hörmann noch nicht entschieden. Es sei aber davon auszugehen, dass der DSV noch in diesem Jahrzehnt versuchen werde, die weltbesten Skijäger nach Thüringen zu holen.

Oberhof hatte 2004 letztmals eine Biathlon-WM ausgetragen. Aktuell sind die Titelkämpfe bereits für 2013 nach Nove Mesto/Tschechien und 2015 nach Kontiolahti/Finnland vergeben. Für 2016 gilt Oslo als Favorit, und 2017 haben in Östersund, Antholz und Hochfilzen gleich drei Weltcup-Stammausrichter Interesse bekundet.

Biathlon-WM: Der Zeitplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung