Weltcup-Skiathlon in Rybinsk

Tobias Angerer Dritter im Skiathlon

SID
Sonntag, 05.02.2012 | 11:49 Uhr
Tobias Angerer freut sich über seinen dritten Platz beim Skiathlon in Rybinsk
© spox
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Langläufer Tobias Angerer ist beim Weltcup-Skiathlon in Rybinsk auf den dritten Platz des Siegerpodestes gelaufen.

Der Vachendorfer musste auf der 30-Kilometer-Strecke etwa 300 Kilometer nördlich der russischen Hauptstadt Moskau im Zielspurt nur den beiden Russen Maxim Vylegschanin sowie Ilja Tschernousow den Vortritt lassen und setzte sich nach Zielfoto-Auswertung im Kampf um Platz drei gegen Olympiasieger Jewgeni Dementjew (Russland) durch.

Hinter Angerer, der bereits am Vortag bei Temperaturen um 20 Grad unter dem Gefrierpunkt in Rybinsk Dritter eines Massenstarts geworden war, überzeugte auch Youngster Tim Tscharnke (Biberau) auf dem 21. Platz.

Der von einer gerade überstandenen Erkältung geschwächte Thüringer Jens Filbrich (Frankenhain) belegte den 28. Platz.

Ski-Langlauf: Ergebnisse & Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung