Skeleton-Weltmeisterschaften im amerikanischen Lake Placid

Skeletoni Rommel auf Silberkurs

SID
Samstag, 25.02.2012 | 13:40 Uhr
Frank Rommel hat die Silbermedaille bei der Skeleton-WM in Lake Placid fest im Blick
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der WM-Dritte Frank Rommel (Zella-Mehlis) hat bei den Skeleton-Weltmeisterschaften im amerikanischen Lake Placid die Silbermedaille fest im Visier. Der Gesamtweltcup-Zweite liegt nach zwei von vier Läufen hinter Titelverteidiger und Dominator Martins Dukurs auf Rang zwei.

0,69 Sekunden fehlen Rommel auf den Letten, der nach dem Europameistertitel und dem Gesamtweltcup-Sieg wohl auch seinen zweiten WM-Titel feiern wird. Auf den drittplatzierten Lokalmatador Matt Antoine hat Rommel aber zur Halbzeit bereits 0,49 Sekunden Vorsprung.

Auch Junioren-Weltmeister Alexander Kröckel kam auf der ruppigen Olympiabahn von 1980 gut zurecht und liegt zur Halbzeit auf Rang acht (1,68 Sekunden Rückstand). Der Rückstand des Oberhofers die Podestränge beträgt bisher eine halbe Sekunde.

Alexander Gassner (Winterberg) steht im Zwischenklassement auf Rang zehn (1,79). Die finalen Läufe der 22. WM-Entscheidung der Männer finden in der Nacht zum Sonntag (23 Uhr/1 Uhr) statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung