Sonntag, 26.02.2012

Felix Loch sichert sich die Bronzemedaille

Andi Langenhan überraschend Europameister

Andi Langenhan hat sich im russischen Paramonowo mit einem hauchdünnen Vorsprung überraschend den Europameistertitel gesichert. Der 27-Jährige aus Zella-Mehlis gewann mit einer Gesamtzeit von 1:38,176 Minuten und nur 0,085 Sekunden Vorsprung auf den italienischen Altmeister Armin Zöggeler. Die Team-Staffel gewinnt zum EM-Abschluss die Silbermedaille.

Andi Langenhan ist im russischen Paramonowo überraschend Europameister geworden
© Getty
Andi Langenhan ist im russischen Paramonowo überraschend Europameister geworden

Für Langenhan war es gleichzeitig auch sein dritter Weltcuperfolg in diesem Winter. Damit blieben die deutschen Rennrodler auch im neunten und letzten Weltcup der Saison ungeschlagen.

Dritter wurde Gesamtweltcup-Sieger Felix Loch (Berchtesgaden). David Möller (Sonneberg) fuhr auf Rang fünf. Ralf Palik (Oberwiesenthal) und Johannes Ludwig (Oberhof) belegten die Plätze neun und elf.

Team-Staffel gewinnt zum Abschluss EM-Silber

Die Team-Staffel der Deutschen beendet die Saison als Vize-Europameister. Tatjana Hüfner, Andi Langenhan und im Doppel Tobias Wendl/Tobias Arlt mussten sich mit 0,233 Sekunden Rückstand nur der Heimmannschaft aus Russland geschlagen geben.

Die Russen fuhren mit einer Gesamtzeit von 2:31,975 Minuten zum Sieg. Dritter wurde Italien mit 0,243 Sekunden Rückstand. Für die deutschen Rodler war es die dritte Silbermedaille dieser Titelkämpfe. Insgesamt holten sie sieben von zehn möglichen Medaillen.

Die Topverdiener der Skisaison 2010/11
Beide waren im letzten Winter sehr erfolgreich, aber es kann nur eine geben. Lindsey Vonn oder Maria Riesch - wer ist die Preisgeldkönigin?
© Getty
1/11
Beide waren im letzten Winter sehr erfolgreich, aber es kann nur eine geben. Lindsey Vonn oder Maria Riesch - wer ist die Preisgeldkönigin?
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze.html
Platz 5: Die Weltmeisterin in Abfahrt und Super-G darf bei den Topverdienern natürlich nicht fehlen. Elisabeth Görgl hat im vergangenen Winter 137.000 Euro verdient
© Getty
2/11
Platz 5: Die Weltmeisterin in Abfahrt und Super-G darf bei den Topverdienern natürlich nicht fehlen. Elisabeth Görgl hat im vergangenen Winter 137.000 Euro verdient
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=2.html
Platz 4: Auch die Slowenin Tina Maze fuhr eine ganz starke Saison und wurde dafür mit 180.000 Euro und Platz vier im Preisgeld-Ranking belohnt
© Getty
3/11
Platz 4: Auch die Slowenin Tina Maze fuhr eine ganz starke Saison und wurde dafür mit 180.000 Euro und Platz vier im Preisgeld-Ranking belohnt
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=3.html
Platz 3: Die Slalom-Königin des Skiwinters darf bei den Topverdienern nicht fehlen. Marlies Schild gewann die Slalomwertung und verdiente insgesamt 207.700 Euro
© Getty
4/11
Platz 3: Die Slalom-Königin des Skiwinters darf bei den Topverdienern nicht fehlen. Marlies Schild gewann die Slalomwertung und verdiente insgesamt 207.700 Euro
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=4.html
Platz 2: Den Gesamtweltcupsieg in der Tasche, beim Preisgeld hat's nicht ganz gereicht. Maria Riesch gewann im letzten Winter 354.000 Euro
© Getty
5/11
Platz 2: Den Gesamtweltcupsieg in der Tasche, beim Preisgeld hat's nicht ganz gereicht. Maria Riesch gewann im letzten Winter 354.000 Euro
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=5.html
Platz 1: Vom Weltcupfinale war Lindsey Vonn schwer enttäuscht, vielleicht können sie ja ihre Einkünfte von insgesamt 356.500 Euro ein bisschen trösten
© Getty
6/11
Platz 1: Vom Weltcupfinale war Lindsey Vonn schwer enttäuscht, vielleicht können sie ja ihre Einkünfte von insgesamt 356.500 Euro ein bisschen trösten
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=6.html
Platz 5: Aksel Lund Svindal hätte auch gern in den Kampf um den Gesamtweltcup eingegriffen - hat nicht ganz geklappt. Dafür entschädigen ihn 115.500 Euro
© Getty
7/11
Platz 5: Aksel Lund Svindal hätte auch gern in den Kampf um den Gesamtweltcup eingegriffen - hat nicht ganz geklappt. Dafür entschädigen ihn 115.500 Euro
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=7.html
Platz 4: Mit 124.500 Euro an Preisgeldern im Gepäck verabschiedet sich Michael Walchhofer in den wohlverdienten Ski-Ruhestand
© Getty
8/11
Platz 4: Mit 124.500 Euro an Preisgeldern im Gepäck verabschiedet sich Michael Walchhofer in den wohlverdienten Ski-Ruhestand
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=8.html
Platz 3: Auch bei den Männern liegt der beste Slalomfahrer beim Preisgeld auf Rang drei. Jean Baptiste Grange verdiente 153.000 Euro
© Getty
9/11
Platz 3: Auch bei den Männern liegt der beste Slalomfahrer beim Preisgeld auf Rang drei. Jean Baptiste Grange verdiente 153.000 Euro
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=9.html
Platz 2: Auch im fortgeschrittenen Ski-Alter kann Didier Cuche noch mit der Weltklasse mithalten. Beleg dafür sind seine Einkünfte von 199.800 Euro
© Getty
10/11
Platz 2: Auch im fortgeschrittenen Ski-Alter kann Didier Cuche noch mit der Weltklasse mithalten. Beleg dafür sind seine Einkünfte von 199.800 Euro
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=10.html
Platz 1: Bei den Herren ist der Gesamtweltcupsieger auch der Topverdiener. Ivica Kostelic nahm im letzten Winter 325.000 Euro ein
© Getty
11/11
Platz 1: Bei den Herren ist der Gesamtweltcupsieger auch der Topverdiener. Ivica Kostelic nahm im letzten Winter 325.000 Euro ein
/de/sport/diashows/1103/Wintersport/topverdiener-alpin-saison-10-11/maria-riesch-lindsey-vonn-marlies-schild-ivica-kostelic-didier-cuche-michael-walchhofer-aksel-lund-svindal-tina-maze,seite=11.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

Andi Langenhan hat sich im russischen Paramonowo mit einem hauchdünnen Vorsprung überraschend den Europameistertitel gesichert. Er gewann mit einer Gesamtzeit von 1:38,176 Minuten.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.