Samstag, 17.12.2011

Weltcup in Winterberg

Rommel wird Zweiter hinter Dominator Dukurs

Skeletonfahrer Frank Rommel hat in diesem Winter erstmals einen Podestplatz erreicht. Der WM-Dritte musste sich beim Heim-Weltcup in Winterberg nur Martins Dukurs geschlagen geben.

Frank Rommel zeigte beim Heim-Weltcup in Winterberg eine starke Leistung
© Getty
Frank Rommel zeigte beim Heim-Weltcup in Winterberg eine starke Leistung

Der Lette fuhr damit im dritten Saisonrennen den dritten Sieg ein. Auf Rang drei landete der russische Schnellstarter Alexander Tretjakow (+0,39).

Rommel, der im Endlauf der zehn besten Kufenflitzer als Fünfter gestartet war, profitierte allerdings von den wegen des Schneefalls immer schlechter werdenden Bedingungen für seine Konkurrenten. "Das war kein fairer Wettkampf, denn es gab nicht die gleichen Bedingungen für alle", kritisierte Dukurs.

Neuer Modus

Der Winterberger Alexander Gassner landete auf Rang sechs (+1,37), Junioren-Weltmeister Alexander Kröckel (Oberhof) wurde Achter (+1,47).

In Winterberg, dem Austragungsort der Bob- und Skeleton-WM 2015, wurde ein neuer Modus getestet. Ursprünglich sollte es erstmals zwei Vorläufe am Freitag und ein Finale am nächsten Tag geben.

Allerdings hatten die Organisatoren am Freitag wegen zu viel Schnee oder Wind sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen einen Durchgang abgebrochen und aus der Wertung gestrichen.

Bilder des Tages - 17. Dezember
Mit Backen wie Olli Kahn und jeder Menge Körpereinsatz geht's in die Bilder des Tages. Philipp Buhl bei den ISAF World Sailing Championships im australischen Perth
© AP
1/5
Mit Backen wie Olli Kahn und jeder Menge Körpereinsatz geht's in die Bilder des Tages. Philipp Buhl bei den ISAF World Sailing Championships im australischen Perth
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/1712/philipp-buhl-isaf-world-sailing-championship-perth-luke-donald-nhl-scott-niedermayer-new-jersey-devils.html
Wir bleiben im Australien und machen einen Schlenker zum Golf. Luke Donald behält in der dritten Runde der Australian Masters trotz jeder Menge Sand den Durchblick
© AP
2/5
Wir bleiben im Australien und machen einen Schlenker zum Golf. Luke Donald behält in der dritten Runde der Australian Masters trotz jeder Menge Sand den Durchblick
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/1712/philipp-buhl-isaf-world-sailing-championship-perth-luke-donald-nhl-scott-niedermayer-new-jersey-devils,seite=2.html
In der NHL wurde es vor dem Match der New Jersey Devils gegen die Dallas Stars erst mal feierlich, der frühere Devils-Kapitän Scott Niedermayer wurde geehrt
© Getty
3/5
In der NHL wurde es vor dem Match der New Jersey Devils gegen die Dallas Stars erst mal feierlich, der frühere Devils-Kapitän Scott Niedermayer wurde geehrt
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/1712/philipp-buhl-isaf-world-sailing-championship-perth-luke-donald-nhl-scott-niedermayer-new-jersey-devils,seite=3.html
Auf dem Eis ging's dann aber wie immer mächtig zur Sache. Johan Hedberg, Anton Volchenkow und Eric Nystrom (v.l.n.r.) streiten um den Puck
© Getty
4/5
Auf dem Eis ging's dann aber wie immer mächtig zur Sache. Johan Hedberg, Anton Volchenkow und Eric Nystrom (v.l.n.r.) streiten um den Puck
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/1712/philipp-buhl-isaf-world-sailing-championship-perth-luke-donald-nhl-scott-niedermayer-new-jersey-devils,seite=4.html
Zum Schluss noch ein bisschen Atmosphäre: Ian Poulter beim Victoria Golf Club in Melbourne. So lässt sich's golfen
© Getty
5/5
Zum Schluss noch ein bisschen Atmosphäre: Ian Poulter beim Victoria Golf Club in Melbourne. So lässt sich's golfen
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/1712/philipp-buhl-isaf-world-sailing-championship-perth-luke-donald-nhl-scott-niedermayer-new-jersey-devils,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.