Weltcup in Winterberg

Rommel wird Zweiter hinter Dominator Dukurs

SID
Samstag, 17.12.2011 | 12:56 Uhr
Frank Rommel zeigte beim Heim-Weltcup in Winterberg eine starke Leistung
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Skeletonfahrer Frank Rommel hat in diesem Winter erstmals einen Podestplatz erreicht. Der WM-Dritte musste sich beim Heim-Weltcup in Winterberg nur Martins Dukurs geschlagen geben.

Der Lette fuhr damit im dritten Saisonrennen den dritten Sieg ein. Auf Rang drei landete der russische Schnellstarter Alexander Tretjakow (+0,39).

Rommel, der im Endlauf der zehn besten Kufenflitzer als Fünfter gestartet war, profitierte allerdings von den wegen des Schneefalls immer schlechter werdenden Bedingungen für seine Konkurrenten. "Das war kein fairer Wettkampf, denn es gab nicht die gleichen Bedingungen für alle", kritisierte Dukurs.

Neuer Modus

Der Winterberger Alexander Gassner landete auf Rang sechs (+1,37), Junioren-Weltmeister Alexander Kröckel (Oberhof) wurde Achter (+1,47).

In Winterberg, dem Austragungsort der Bob- und Skeleton-WM 2015, wurde ein neuer Modus getestet. Ursprünglich sollte es erstmals zwei Vorläufe am Freitag und ein Finale am nächsten Tag geben.

Allerdings hatten die Organisatoren am Freitag wegen zu viel Schnee oder Wind sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen einen Durchgang abgebrochen und aus der Wertung gestrichen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung