Schmetterlinge in der Play-off-Runde

SID
Montag, 25.09.2017 | 20:29 Uhr
Die Schmetterlinge spielen am Mittwoch gegen Bulgarien
© getty
Advertisement
William Hill World Championship
Live
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
NBA
Rockets @ Wizards

Die deutschen Volleyballerinnen haben bei der Europameisterschaft in Aserbaidschan und Georgien zum Vorrundenabschluss trotz einer guten Leistung den direkten Einzug ins Viertelfinale verpasst. Nach dem 1:3 (25:19, 19:25, 18:25, 18:25) gegen Gastgeber Aserbaidschan muss die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski auf dem Weg in die Runde der letzten Acht den Umweg über die Play-offs nehmen.

"Im ersten Satz haben wir in Perfektion und für unsere Verhältnisse über unserem Niveau gespielt. Wir haben unglaublich gut angegriffen. Später hat man gesehen, dass uns die Erfahrung fehlt", sagte Bundestrainer Koslowski.

Als Gruppendritter spielen die deutschen Frauen nun am Mittwoch gegen Bulgarien, das in der Gruppe C Zweiter wurde. Nur mit einem klaren Sieg gegen Aserbaidschan hätten die Schmetterlinge noch das direkte Viertelfinalticket lösen können. Dort wäre dann am Freitag erneut Aserbaidschan der Gegner. Den Einzug in die K.o.-Phase hatte Deutschland bereits am Sonntag mit dem Sieg gegen Ungarn sichergestellt.

Das Team um Spielführerin Maren Fromm zeigte in der stimmungsvollen National Gymnastics Arena in Baku gegen Spitzenreiter der Gruppe A von Beginn an eine konzentrierte Leistung, beschäftigte mit guten Aufschlägen Aserbaidschans Top-Spielerin Natalja Mammadowa in der Annahme und gewann folgerichtig den ersten Satz. Anschließend gab Deutschland aufgrund einiger Unkonzentriertheiten, wie bereits in den ersten beiden WM-Partien, den zweiten Durchgang ab.

Dürr: "Uns fehlt Abgezocktheit"

"Wir sind Vollgas drauf los gestartet, da waren sie nicht so drauf eingestellt. Hinten raus hat uns die Abgezocktheit, die Erfahrung gefehlt. Ihnen hat sicherlich die Atmosphäre geholfen. Es war schön, dass die Halle voll war, auch wenn sie gegen uns war", sagte Libero Lenka Dürr.

Im weiteren Spielverlauf fehlte Deutschland in einigen Szenen die Präzision. Vor den Augen von Aserbaidschans Präsident Ilham Alijew machte der Gastgeber ungeschlagen den Gruppensieg perfekt. Topscorerin Polina Rahimova kam trotz einer durchschnittlichen Leistung auf 13 Punkte.

Bei der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) überzeugte vor allem Diagonalangreiferin Louisa Lippmann mit 20 Punkten, aber auch ihre Durchschlagskraft ließ mit der Dauer des Spiels nach. Letztendlich reichte ein insgesamt guter Auftritt der jungen deutschen Mannschaft nur für einen Satzgewinn.

DVV gibt Spiel gegen Polen aus der Hand

Zum Auftakt am Freitag hatte die DVV-Auswahl eine 2:1-Führung noch aus der Hand gegeben und eine knappe Niederlage gegen Polen (2:3) erlitten. Letztendlich hatten der Mannschaft nur zwei Punkte zum Sieg gefehlt, doch in den entscheidenden Momenten mangelte es an der nötigen Abgeklärtheit. Im zweiten Spiel gegen die sieglosen Ungarinnen hatte Deutschland mit einem hart umkämpften 3:1 bereits am Sonntag das Weiterkommen sichergestellt.

Der Bundestrainer, der in Baku auf eine wenig erfahrene Mannschaft mit sieben EM-Debütantinnen setzt, hatte sich vor Turnierbeginn mit Forderungen zurückgehalten und das Erreichen des Viertelfinales als Ziel ausgegeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung