Titelverteidiger vor Finalsieg gegen Stuttgart

Dresden erkämpft ersten Matchball

SID
Mittwoch, 27.04.2016 | 21:09 Uhr
Im vergangenen Jahr hatte Stuttgart die Finalserie mit 0:3 verloren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
SoLive
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
SoLive
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Frauen-Volleyball-Meister Dresdner SC hat sich durch einen 3:1-Sieg in der Finalserie gegen MTV Stuttgart den ersten Matchball zum Titel-Hattrick erarbeitet.

Der DSC gewann das dritte Spiel der best-of-five-Serie gegen den Vizemeister in eigener Halle mit 3:1 (25:19, 25:27, 25:16, 25:20) und kann beim Stand von 2:1 im vierten Duell am Samstag (19.30 Uhr) in Stuttgart den fünften Meister-Triumph der Vereinsgeschichte perfekt machen.

Im vergangenen Jahr hatte Stuttgart die Finalserie mit 0:3 verloren, in diesem Februar unterlagen sie dem Rivalen auch im Pokalfinale.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung