Turnen

Missbrauch: Arzt in 22 Fällen angeklagt

SID
An der Michigan State University wurden Turnerinnen sexuell missbraucht

Ein ehemaliger Arzt amerikanischer Elite-Turnerinnen ist in 22 Fällen wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt worden. Larry Nassar soll die minderjährigen Turnierinnen auf dem Stützpunkt des Verbandes in Indianapolis über Jahre hinweg missbraucht haben.

Der 53-Jährige, der zudem Arzt an der Michigan State University war, bestreitet die Vorwürfe, sieht sich auch anderen Missbrauchsvorwürfen ausgesetzt, zudem soll er im Besitz von Kinderpornographie gewesen sein.

Seit fünf Monaten wurde gegen ihn ermittelt, in dieser Zeit haben sich 81 Personen bei der Polizei gemeldet und den Nassar beschuldigt. In einer Fernsehsendung wurde Nassar unter anderem von der dreimaligen US-Meisterin Jessica Howard und Sydney-Olympionikin Jamie Dantzscher be

"Ein Opfer hat erklärt, dass sie und alle anderen Turnerinnen Nassar vertraut haben, und dass er wie ein Gott für sie gewesen ist", erklärte eine Polizistin in einer eidesstattlichen Erklärung. "Weil es ihnen allen passierte, dachten sie, dass es normal sei." So soll Nassar im Zuge von Behandlungen Finger in seine Opfer eingeführt haben. Seine Verteidigung behauptet, es handle sich dabei um akzeptable Formen der Behandlung - für Staatsanwalt Bill Schuette eine "ungeheuerliche" Aussage.

Alle Mehrsport News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung