Kuwait Open ohne Boll

SID
Mittwoch, 16.03.2016 | 13:54 Uhr
Timo Bolls Ausfall durchkreuzt seinen Fahrplan zu den Olympischen Spielen in Rio
© getty

Gesundheitliche Probleme machen Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) offenbar weiterhin schwer zu schaffen. Jetzt muss er auf die Kuwait Open verzichten.

Der Weltranglistenzehnte verzichtet laut offizieller Teilnehmerliste entgegen seiner ursprünglichen Planung auf die Teilnahme an den hochkarätig besetzten Kuwait Open ab Freitag in Kuwait-Stadt.

Die bislang noch nicht begründete Absage des 35-Jährigen steht offenkundig in Zusammenhang mit einer langwierigen Erkältung. Wegen der Erkrankung hatte der zweimalige Weltcupsieger zuletzt bei der Team-WM in Malaysia lediglich einen Kurzeinsatz absolviert und am vergangenen Sonntag in der Bundesliga überhaupt nicht spielen können.

Sein Ausfall für Kuwait durchkreuzt Bolls Fahrplan zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) erneut massiv. Am Golf hatte der zweimalige Weltcupsieger wichtige Weltranglistenpunkte für eine möglichst gute Setzung beim Olympiaturnier sammeln wollen. Bislang war das Comeback des Linkshänders nach einer Knieoperation im vergangenen September ausgesprochen mäßig verlaufen.

Nach Bolls Verzicht schlägt bei dem 300.000-Dollar-Turnier in Kuwait lediglich ein Quartett für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) auf. Bei den Herren ist der Europameister und Olympiadritte Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) einziger DTTB-Spieler. Im Damen-Wettbewerb tritt das deutsche Top-20-Trio Han Ying (Tarnobrzeg), Petrissa Solja und Shan Xiaona (Berlin) an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung