Maze beendet seine Karriere

SID
Donnerstag, 17.03.2016 | 09:32 Uhr
Michael Maze holte bei der WM 2005 Bronze
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Ex-Europameister Michael Maze aus Dänemark hat im Alter von 34 Jahren seine Karriere beendet. "Die Zeit ist gekommen", schrieb Maze auf seiner Facebook-Seite und begründete die Entscheidung mit gesundheitlichen Problemen.

"In Absprache mit meinen Ärzten und meinem Management haben wir diese schwierige Entscheidung getroffen", erklärte der WM-Dritte von 2005, der von 1998 bis 2006 beim deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf spielte: "Ich hatte gehofft, im Sommer bei den Olympischen Spielen in Rio zu spielen, aber mein Körper hält es nicht mehr aus."

Nach zahlreichen Operationen könne er nicht mehr schmerzfrei trainieren und deshalb nicht mehr auf höchstem Level spielen.

Mazes größte Erfolge waren Bronze bei der WM 2005 in Shanghai, der Triumph bei der EM 2009 in Stuttgart sowie Olympia-Bronze 2004 in Athen im Doppel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung