Ma Long erstmals Einzel-Weltmeister

SID
Sonntag, 03.05.2015 | 15:52 Uhr
Ma Long ist Führender der Weltrangliste
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales
FIA World Rallycross Championship
5. Lauf: Hell

Timo Bolls chinesischer Doppelpartner Ma Long ist zum ersten Mal Tischtennis-Weltmeister im Herren-Einzel. Der 26 Jahre alte Weltranglistenerste gewann zum Abschluss der Titelkämpfe im heimischen Suzhou das Finale gegen seinen Landsmann Fang Bo 4:2 und feierte damit den größten Erfolg seiner Karriere.

Ma, der bei der WM im vielbeachteten Doppel mit dem Düsseldorfer Rekordeuropameister Boll schon in der zweiten Runde ausgeschieden war, hatte sich im Halbfinale im Chinesen-Duell mit Bolls drei Positionen tiefer notierten Viertelfinalbezwinger Fan Zhendong 4:1 durchgesetzt.

Fang, der in der Runde der besten Acht den Siegeszug von Bolls Klubkameraden Patrick Franziska gestoppt hatte, verbaute im zweiten nationalen Vorschlussrunden-Vergleich Olympiasieger Zhan Jike ebenfalls in fünf Sätzen die Chance auf den dritten Einzel-Titel in Serie.

Vor Mas Titelgewinn hatte China auch in den vier übrigen Konkurrenzen triumphiert. Im Damen-Einzel holte die Weltranglistenerste Ding Ning ihren zweiten Titel nach 2011.

Im Herren-Doppel siegte nach ihrem Erfolg über Boll/Ma die Topfavoriten Xu Xin/Zhang Jike, im Damen-Doppel die Kombination Liu Shiwen/Zhu Yuling und im Mixed Xu mit der Südkoreanerin Yang Haeun.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung