Tennis: Wegen NBA-All-Star-Game

Kyrgios sagt Turnierteilnahme ab

SID
Mittwoch, 19.10.2016 | 20:01 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Der zurzeit gesperrte Tennis-Rüpel Nick Kyrgios hat seinen Start beim ATP-Turnier in Rotterdam im Februar 2017 abgesagt, um stattdessen am Promi-Basketballspiel im Rahmen des "All Star Game" der NBA teilzunehmen. Wie Turnierdirektor Richard Krajicek am Mittwoch erklärte, wurde der Australier auf eigenen Wunsch aus seinem Vertrag entlassen.

"Für Kyrgios ist seine Leidenschaft wichtiger als seine Profession", sagte der ehemalige Tennis-Profi.

Erlebe Tennis Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Man habe zuletzt in China gesehen, was passiere, wenn Kyrgios "tennismüde" sei, so Krajicek weiter: "Das wollten wir nicht. Wenn er jede Woche nur auf Tennis fokussiert ist, hat er einen Burnout. Er braucht Abwechslung."

Kyrgios hatte sich bei seiner Zweitrunden-Niederlage in Shanghai gegen den Hamburger Mischa Zverev mit Zuschauern angelegt und einige Punkte aufreizend lustlos abgeschenkt. Der 21-Jährige war daraufhin von der Spielervereinigung ATP für acht Wochen gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt worden.

Nick Kyrgios im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung