Tennis

Siegemund chancenlos, Stan übersteht Thriller

Von SPOX
Laura Siegemund hatte in der dritten Runde gegen Venus Williams keine Chance

Tag 6 bei den US Open ist Geschichte: Laura Siegemund hat gegen Venus Williams nicht den Hauch einer Chance, während Stan Wawrinka erst einen Matchball abwehren muss, ehe er den Sieg perfekt macht. Serena Williams und Andy Murray geben sich keine Blöße.

Damen - 3. Runde (alle Matches)

Venus Williams (USA/6) - Laura Siegemund (GER) 6:1, 6:2

Vielleicht waren es die Nachwirkungen ihrer Grippe, vielleicht waren auch die 23.771 Zuschauer im Arthur-Ashe-Stadium eine zu gewaltige Kulisse: Jedenfalls war Siegemund gegen Williams chancenlos und verpasste den ersten Einzug in ein Grand-Slam-Achtelfinale in ihrer Karriere.

Somit ist Angelique Kerber die letzte DTB-Hoffnung in Flushing Meadows. "Es ging mir alles ein bisschen zu schnell", sagte die 28-jährige Siegemund: "Ich stand etwas neben mir und konnte kaum mein Spiel durchziehen, weil sie so gut war." In der Tat waren die 78 Minuten Spielzeit einseitig - Venus war in allen Belangen überlegen.

Während die US-Amerikanerin mit dem ersten Aufschlag zu 73 Prozent den Punkt machte, gelang dies Siegemund nur zu 44 Prozent. Letztlich brachte die Deutsche nur ein einziges Aufschlagspiel durch. Williams machte insgesamt 25 Punkte mehr (69 zu 44) und leistete sich viel weniger vermeidbare Fehler (17 zu 26).

Serena Williams (USA/1) - Johanna Larsson (SWE) 6:2, 6:1

Keinerlei Mühe hatte die Topfavortin Serena Williams mit ihrer schwedischen Kontrahentin Johanna Larsson. Nur Mitte des zweiten Satzes bäumte sich die Nummer 47 der Welt gegen ihre übermächtige Gegnerin auf, ansonsten diktierte die US-Amerikanerin die Partie nach Belieben.

Vor allem bei eigenem Service ließ Williams so gut wie überhaupt nichts zu und verwandelte nach nur 61 Minuten ihren ersten Matchball. Damit setzte es für Larsson im dritten Duell mit der Weltranglistenersten die dritte Niederlage. In der nächsten Runde trifft Williams nun auf die Kasachin Yaroslava Shvedova die sich gegen die Chinesin Shuai Zhang durchsetzen konnte.

Williams gewann ihre 307. Partie bei einem Grand-Slam - mehr Matches hat keine andere Frau gewonnen. Mit einem weiteren Sieg wird sie in dieser Statistik auch Roger Federer hinter sich lassen.

Simona Halep (ROU/5) - Timea Babos (HUN/31) 6:1, 2:6, 6:4

Karolina Pliskova (CZE/10) - Anastasia Pavlyuchenkova (RUS) 6:2, 6:4

Die Weltrangliste der Damen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung