Tennis-Weltrangliste: Zverev erstmals unter Top 40

Kerber und Co. rutschen ab

SID
Montag, 06.06.2016 | 10:52 Uhr
Angelique Kerber flog in Paris in der ersten Runde raus
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Nach ihrem Erstrunden-Aus in Paris ist Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber in der WTA-Weltrangliste zurückgefallen. Die Kielerin liegt hinter Finalverliererin Serena Williams (USA), Roland-Garros-Champion Garbine Muguruza (Spanien) und Agnieszka Radwanska (Polen) auf Platz vier.

Auch die Olympia-Kandidatinnen Andrea Petkovic (Darmstadt/33.), Annika Beck (Bonn/41.), Laura Siegemund (Metzingen/42.), Anna-Lena Friedsam (Neuwied/52.) und Sabine Lisicki Berlin (63.) rutschten ab.

Bei den Männern setzte Alexander Zverev mit seinem Drittrundeneinzug in Paris seinen Aufwärtstrend fort. Der 19 Jahre alte Hamburger steht als 38. erstmals unter den besten 40 Spielern der ATP-Tour.

Zurück unter den Top 100 ist Dustin Brown (Winsen/Aller), der nach seinem Sieg beim Rasen-Challenger in Manchester auf Platz 86 liegt. In Führung liegt weiterhin French-Open-Sieger Novak Djokovic (Serbien) vor seinem Finalgegner Andy Murray (Großbritannien).

Die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung