Zverev in der zweiten Runde

SID
Mittwoch, 29.06.2016 | 18:56 Uhr
Alexander Zverev musste sich nach vielen Unterbrechungen gedulden
© getty

Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 24) ist seinen Davis-Cup-Kollegen Dustin Brown und Benjamin Becker in Wimbledon in die zweite Runde gefolgt. Der 19 Jahre alte Hoffnungsträger gewann die Fortsetzung seiner Auftaktpartie gegen den Franzosen Paul-Henri Mathieu 6:3, 6:4, 6:2. Das Match war am Dienstag wegen Regens im dritten Satz beim Stand von 3:0 abgebrochen worden.

Zverev trifft nun entweder auf Michail Juschni (Russland) oder Horacio Zeballos (Argentinien). Publikumsliebling Brown bekommt es mit Nick Kyrgios (Australien/Nr. 15) zu tun, während Becker auf den früheren Wimbledonfinalisten Tomas Berdych (Tschechien/Nr. 10) trifft.

Für Zverev entwickelte sich auch der dritte Turniertag im All England Club zu einer quälenden Hängepartie. Gegen Mittag starteten er und Mathieu den ersten Versuch, doch beim Einspielen fing es erneut an zu regnen.

Erst mehr als vier Stunden später kehrten beide auf den Platz zurück, dann dauerte es nur noch 22 Minuten, ehe Zverev seinen ersten Matchball verwandelte.

Alles zu Wimbledon 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung