Erstmals seit zwei Jahren

Bachinger zieht ins Halbfinale ein

SID
Freitag, 17.10.2014 | 19:25 Uhr
Qualifikant Matthias Bachinger steht seit langem mal wieder in einem Halbfinale
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
FrLive
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
FrLive
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Matthias Bachinger hat seinen Höhenflug beim ATP-Turnier in Stockholm fortgesetzt und das erste Halbfinale auf der ATP-Tour seit mehr als zwei Jahren erreicht. Im Viertelfinale setzte sich der 27 Jahre alte Münchner trotz eines schwachen Beginns mit 4:6, 6:1, 6:4 gegen den Franzosen Adrian Mannarino durch.

Bachinger, der zuletzt im April 2012 in Bukarest in einem ATP-Halbfinale gestanden hatte, trifft in der nächsten Runde des mit 593.705 Euro dotierten Turniers auf den an Position eins gesetzten Tschechen Tomas Berdych, der beim 6:2, 6:2 gegen den rumänischen Qualifikanten Marius Copil keine Mühe hatte. Im zweiten Halbfinale treffen Titelverteidiger Grigor Dimitrow (Bulgarien/Nr. 2) und der Australier Bernard Tomic aufeinander.

Der Deutsche begann nervös und kassierte gleich im ersten Aufschlagspiel ein Break. Im weiteren Spielverlauf fand er aber immer mehr zu seiner Linie und dominierte insbesondere bei eigenem Service (13 Asse). Nach 1:43 Stunden verwandelte der Weltranglisten-203. schließlich seinen ersten Matchball.

Dustin Brown (Winsen/Aller) war am Donnerstag im Achtelfinale gegen Berdych ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung