Australian Open in Melbourne

Junioren: Zverev im Finale

Von SPOX
Freitag, 24.01.2014 | 10:28 Uhr
Alexander Zverez gilt als große deutsche Nachwuchshoffnung
© getty
Advertisement
Bucharest Open Women Single
Fr13:00
WTA Bukarest: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Fr15:00
WTA Gstaad: Viertelfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Fr17:30
ATP Umag: Viertelfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Fr19:00
ATP Newport: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Sa11:00
WTA Gstaad: Halbfinals
Bucharest Open Women Single
Sa14:00
WTA Bukarest: Halbfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Sa17:30
ATP Umag: Halbfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Sa20:00
ATP Newport: Halbfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
So11:30
WTA Gstaad: Finale
Bucharest Open Women Single
So16:00
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
So20:00
ATP Umag: Finale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
So21:00
ATP Newport: Finale
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
Jiangxi Open: Tag 2
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
Jiangxi Open: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
Jiangxi Open: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo12:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi12:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
Stanford Bank of the West Classic -
Tag 4

Deutschlands Tennis-Hoffnung Alex Zverev greift nach seinem ersten Grand-Slam-Titel im Juniorenbereich. Der Hamburger bezwang Bradley Mousley im Halbfinale der Australian Open in Melbourne mit 6:4, 1:6, 6:1.

Der an Nummer 1 gesetzte Youngster hatte gegen Lokalmatador Mousley allerdings mehr Probleme als erwartet. Weil Mousley zwei Breakchancen ungenutzt ließ, Zverev aber im Gegenzug eine nutzte, ging der erste Satz mit 6:4 an den Deutschen, auch weil er wieder einmal ein starkes Aufschlagspiel (11 Asse) bot.

Im zweiten Satz lief dann überhaupt nichts zusammen. Gleich zweimal gab er den Service ab, der zwar kam (68 Prozent), allerdings zu schwach war, um die Kontrolle zu behalten. So endete der zweite Durchgang klar mit 1:6 für den Australier. Der Entscheidungssatz musste her. Und da zeigte der Hamburger wieder seine ganze Klasse. Drei von vier Punkte nach eignem Aufschlag holte sich der 16-Jährige und agierte jetzt auch bei gegnerischem Service deutlich entschlossener.

Mit zwei schnellen Breaks war die Entscheidung zugunsten Zverevs gefallen, er konnte ein 6:1 im letzten und entscheidenden Satz verbuchen. Damit steht er zum zweiten Mal im Finale eines Grand-Slam-Turniers. Dort trifft er am Samstag in der Rod-Laver-Arena auf Stefan Kozlov (USA/Nr. 2)."Darauf freue ich mich besonders. Es ist das einzige Grand Slam, wo wir auf dem Center Court spielen dürfen", sagte Zverev. Im vergangenen Jahr hatte er den Turniersieg bei den French Open knapp verpasst. Ein Preisgeld erhalten die Junioren übrigens nicht.

Die Weltranglisten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung