WM-Teilnehmerin hat viel verändert

Anqelique Kerber: "Bei mir herrschte Chaos"

SID
Mittwoch, 17.10.2012 | 10:23 Uhr
Anqelique Kerber is die erste Deutsche, die sich seit elf Jahren für die WM qualifiziert hat
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Elf Jahre nach Anke Huber ist Angelique Kerber die erste Deutsche, die sich für die Tennis-WM (23. bis 28. Oktober in Istanbul) qualifiziert hat. Und sie ist ehrgeizig. "Ich weiß, dass ich jede Gegnerin schlagen kann", sagte sie zur "Sport Bild".

Die Teilnahme mache sie unheimlich stolz. Sie habe zuletzt viel verändert, sagte Kerber und ergänzte: "Mit Torben Beltz habe ich nun einen Trainer, der mich das ganze Jahr betreut und zu den Turnieren mitreist. Früher hatte ich wechselnde Coaches, manchmal bin ich ganz allein oder mit meiner Mutter gereist. Es herrschte Chaos bei mir. Jetzt hat sich alles geordnet."

Ihren rasanten Aufstieg in der Weltrangliste führt Kerber auf verbesserte Fitness zurück. Auch ihre Essgewohnheiten hat die 24-Jährige umgestellt, dadurch zwei bis drei Kilo abgenommen und den Anteil an Muskelmasse erhöht.

"Geholfen haben mir auch die Gespräche mit meinem Mentaltrainier Holger Fischer", erklärte Kerber, die nach eigener Aussage nur noch neben außerhalb des Platzes nachdenkt.

Die WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung