WTA-Turniere

Lisicki holt Turniersieg in Dallas

SID
Samstag, 27.08.2011 | 23:07 Uhr
Sabine Lisicki liegt in der Weltrangliste aktuell auf Rang 23
© Getty

Sabine Lisicki reist mit einer großen Portion Selbstbewusstsein zu den am Montag beginnenden US Open nach New York. Die an Nummer fünf gesetzte Berlinerin gewann das Finale des WTA-Turniers in Dallas gegen die Französin Aravane Rezai im Schnelldurchgang nach 49 Minuten mit 6:2, 6:1.

Nach ihrem lockeren Finalsieg in Dallas stand Sabine Lisicki vor einer ungleich höheren Hürde: Wie komme ich zu den US Open nach New York? Vor dem letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres wurden wegen des Hurrikans Irene alle Flüge nach New York gestrichen. Via Twitter teilte Lisicki zudem mit, dass auch andere Verkehrsmittel ausscheiden: "Züge, Busse, nichts geht."

Sabine Lisicki im SPOX-Interview: "Ich liebe dieses Gefühl"

Am späten Samstagabend hatte die Berlinerin im Finale des WTA-Turniers in Dallas die Französin Aravane Rezai im Eilverfahren mit 6:2, 6:1 geschlagen. "Ich habe meinen zweiten Titel gewonnen in diesem Jahr! Bin sehr glücklich mit meiner Leistung hier in Dallas. Vielen Dank für die Unterstützung in dieser Woche", teilte die 21-Jährige über Facebook mit.

Über Twitter gingen auch gleich die ersten Glückwünsche ihrer deutschen Kolleginnen ein - verbunden mit der Hoffnung, es irgendwie zu den US Open zu schaffen. "Glückwunsch, Ollleeee", gratulierte Andrea Petkovic. "Wir warten hier auf dich in NYC, wenn du es schaffst, irgendwie hierher zu kommen." Auch Julia Görges drückt die Daumen: "Komm gut her."

Sieg für Wozniacki

Der dritte Turniersieg ihrer Karriere wurde Lisicki mit der Siegprämie von 37.000 Dollar (25.700 Euro) versüßt. Zuvor hatte Lisicki Anfang Juni in Birmingham und 2009 in Charleston triumphiert.

Die Weltranglistenerste Caroline Wozniacki hat derweil wieder aufsteigende Form bewiesen. Die Dänin gewann zum vierten Mal in Folge den Titel beim WTA-Turnier in New Haven/Connecticut mit einem souveränen 6:4, 6:1 im Endspiel gegen die Tschechin Petra Cetkovska. Wozniacki feierte damit den sechsten Turniersieg in diesem Jahr und den 18. ihrer Karriere.

Zuletzt hatte die 21-Jährige Probleme: Nach ihrem Achtelfinal-Aus in Wimbledon im Juni war Wozniacki bei drei Turnieren in Folge (Bastad, Toronto, Cincinnati) jeweils nicht über die zweite Runde hinausgekommen.

Der Stand in der WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung