Berrer als einziger Deutscher in dritter Runde

SID
Freitag, 27.05.2011 | 10:47 Uhr
Michael Berrer steht als letzter Deutscher in der dritten Runde beim French Open
© Getty

Michael Berrer steht als einziger Deutscher in der dritten Runde der French Open. Der Schwabe besiegte den Lokalmatadoren Arnaud Clement in vier Sätzen.

Michael Berrer hat bei den French Open die Ehre der deutschen Männer gerettet und ist als einziger DTB-Starter in die dritte Runde eingezogen. Der 30 Jahre alte Stuttgarter setzte sich mit 7:6 (8:6), 3:6, 7:5, 6:4 gegen den französischen Qualifikanten Arnaud Clement durch.

In der nächsten Runde wartet auf den in der Weltrangliste auf Position 95 geführten Berrer nun der an Nummer vier gesetzte Schotte Andy Murray.

Frauen haben mehr Erfolg

Erfolgreicher als die deutschen Männer sind beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres die Frauen. Nach Julia Görges (Bad Oldesloe) am Mittwoch gewann am Tag danach auch Fed-Cup-Kollegin Andrea Petkovic ihre Zweitrundenpartie.

Die Weltranglisten-Zwölfte aus Darmstadt setzte sich mit 7:6 (7:2), 6:2 gegen Lucie Hradecka aus Tschechien durch. Ursprünglich standen in Paris insgesamt 21 deutsche Profis in den Hauptfeldern - 15 Männer und sechs Frauen.

Tennis: Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung