Auch Kohlschreiber und Beck scheitern früh

SID
Dienstag, 24.05.2011 | 16:34 Uhr
Philipp Kohlschreiber ist in der ersten Runde der French Open gegen Sam Querrey ausgeschieden
© Getty

Philipp Kohlschreiber (gegen den US-Amerikaner Sam Querrey) und Andreas Beck (gegen Jürgen Melzer aus Österreich) sind in der ersten Runde der French Open in Paris ausgeschieden.

Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Andreas Beck (Stuttgart) sind in der ersten Runde der French Open in Paris ausgeschieden. Mannschafts-Weltmeister Kohlschreiber verlor beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres mit 6:3, 1:6, 2:6, 4:6 dem US-Amerikaner Sam Querrey und zeigte eine enttäuschende Leistung.

Linkshänder Beck zog gegen den letztjährigen Halbfinalisten Jürgen Melzer (Österreich/Nr. 8) deutlich mit 3:6, 4:6, 2:6 den Kürzeren.

13 von 21 Deutsche ausgeschieden

Damit waren bis Dienstagnachmittag 13 der 21 deutschen Profis ausgeschieden. Am Abend bestritt noch Hoffnungsträgerin Andrea Petkovic (Darmstadt) ihre Auftaktpartie gegen Bojana Jovanovski (Serbien).

Sieben DTB-Akteure stehen in der zweiten Runde, die am Mittwoch und Donnerstag ausgetragen wird.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung