Nadal zieht mit Agassi gleich

SID
Sonntag, 02.05.2010 | 21:14 Uhr
Nadal belegt hinter Roger Federer und Novak Djokovic derzeit Rang drei der Weltrangliste
© Getty

Der Weltranglistendritte Rafael Nadal hat in Rom sein 17. Masters-Turnier gewonnen und mit Rekordhalter Andre Agassi gleichgezogen.

Der 23 Jahre alte Turnierfavorit aus Mallorca gewann am Sonntag das spanische Finale gegen David Ferrer nach zweimaliger Regenunterbrechung mit 7:5, 6:2.

Nadal feierte in Rom den fünften Sieg in den vergangenen sechs Jahren und ist bestens für die French Open in Paris gerüstet.

Für Ferrer platzte dagegen in seinem ersten Masters-Finale der Traum vom Sieg.

Als Verlierer kann sich der 28-Jährige mit 203.000 Euro trösten, Nadal nahm 434.000 Euro mit nach Hause.

Spanisches Finale in Rom

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung