Dienstag, 25.05.2010

French Open, Tag 3

Nadal und Kohlschreiber mühelos - Safina raus

Am dritten Tag der French Open hat sich Top-Favorit Rafael Nadal gegen einen jungen Franzosen keine Blöße gegeben. Andy Roddick rang Jarkko Nieminen in fünf Sätzen nieder. Philipp Kohlschreiber hatte weniger Mühe, Mischa Zverev und Benjamin Becker schieden aus. Bei den Damen gab es eine faustdicke Überraschung - sowie Siege für Justine Henin und Maria Scharapowa.

Rafael Nadal (vorne) hatte mit dem Franzosen Gianni Mina keine Probleme
© Getty
Rafael Nadal (vorne) hatte mit dem Franzosen Gianni Mina keine Probleme

Herren-Einzel

Spielplan/Ergebnisse

Philipp Kohlschreiber (GER/Nr. 30) - Karol Beck (SVK) 7:6, 6:1, 6:1

Was anfangs nach einem harten Stück Arbeit aussah, war im Endeffekt nur ein lockerer Aufgalopp. Kohlschreiber hatte Mühe, in die Partie zu finden und lag im Tie-Break schon mit Minibreak hinten. Doch dann zündete der Augsburger den Turbo und schaltete für die restliche Zeit nicht mehr zurück. In den Sätzen zwei und drei stürmte er jeweils zu einer 5:0-Führung. So kann es weitergehen!

Nicolas Mahut (FRA) - Mischa Zverev (GER) 6:1, 6:2, 6:4

Sang- und klangloses Aus für den Hamburger Zverev, der mit Mahut nun wirklich keine unlösbare Aufgabe erwischt hatte. Aber vor heimischem Publikum wachsen die Franzosen schon mal über sich hinaus, und so gelangen dem 28-Jährigen 10 Asse, 44 Winner und eine starke Quote am Netz (20 von 28). Zverev konnte da nicht annähernd mithalten.

Denis Istomin (UZB) - Benjamin Becker (GER) 7:5, 7:5, 6:3

Ein Wort: unnötig. Für Becker war in allen drei Sätzen mehr drin, am Ende musste der 53. der Weltrangliste dennoch wieder früh die Segel streichen. Gegen Istomins Service fand Becker nur selten ein Mittel und wenn er mal Breakbälle hatte, dann vergab er sie (nur 2 von 6 verwandelt). Becker verpasste damit auch im dritten Anlauf den Einzug in die zweite Runde der French Open.

Xavier Malisse (BEL) - Simon Greul (GER) beim Stand von 6:4, 7:6, 1:1 unterbrochen

Greuls Match fiel dem am Abend einsetzenden Regen zum Opfer und wird erst am Mittwoch fortgesetzt. Greul ließ bis dato einige Chancen liegen, führte beispielsweise im Tie-Break des zweiten Satzes schon mit 3-0. Mal sehen, wie es am Mittwoch weiter geht...

Rafael Nadal (ESP/Nr. 2) - Gianni Mina (FRA) 6:2, 6:2, 6:2

Der athletische Mina schlug sich tapfer gegen die spanische Ballmaschine, hatte am Ende aber freilich keine Chance. Nadal dominierte das Spiel nach Belieben und kassierte kein Break, nach 2 Stunden und 23 Minuten war alles vorbei. "Ich war doch überrascht, wie nervös ich war", sagte der 23-Jährige hinterher allerdings. Nadals nächster Gegner heißt Horacio Zeballos (ARG), der den österreichischen Youngster Martin Fischer 8:6 im Fünften schlug.

Fernando Verdasco (ESP/Nr. 7) - Igor Kunitsyn (RUS) 6:4, 6:2, 6:2

Anfangs hatte Verdasco noch Mühe, ins Match zu kommen. Kunitsyn lag sogar mit Break im ersten Satz vorn. Aber je länger die Partie dauerte, umso sicherer wurde der Spanier, und umso mehr diktierte er das Geschehen. Zunächst drehte er Satz eins, dann ließ er seinem russischen Kontrahenten keine Chance mehr.

Andy Roddick (USA/Nr. 6) - Jarkko Nieminen (FIN) 6:2, 4:6, 4:6, 7:6, 6:3

Das erste Highlight der diesjährigen French Open: Wie sich Roddick und Nieminen die Bälle um die Ohren hauten, war schon klasse. Der Finne sah nach verlorenem erstem Satz in der Folge richtig gut aus und war im vierten auf dem Weg zur dicken Überraschung. Sein Kontrahent rettete sich in den Tie-Break, wo er dann nervenstärker war. Nieminen reagierte nur noch und verlor, im fünften Durchgang bekam er gleich das Break hinterher. Roddick erkämpfte sich den den Sieg, den Nieminen nach 3:19 Stunden mit einem Doppelfehler perfekt machte.

Lleyton Hewitt (AUS/Nr. 28) - Jeremy Chardy (FRA) 7:5, 6:0, 6:4

Chardy hatte sich in Paris sicherlich mehr ausgerechnet, musste aber gegen einen elektrisierten Hewitt kleinbei geben. Nach einem engen ersten Satz war die Spannung beim Franzosen im zweiten Durchgang vollkommen weg. Erst im dritten war Chardy, von den Zuschauern angetrieben, am Satzgewinn dran und holte sich auch ein Break zurück. Hewitt (nur 11 unforced errors) machte den Sack dann aber eiskalt zu.

Robby Ginepri (USA) - Sam Querrey (USA/Nr. 18) 4:6, 7:6, 6:4, 6:2

Das ist doch mal eine Überraschung! Querrey spielt bislang eine super Saison, aber auf Sand läuft es nicht. Zum vierten Mal im vierten Anlauf geht der 22-Jährige schon in Runde eins baden. Sein Landsmann erwischte einen Sahnetag und nutzte in einem engen Match die sich bietenden Breakchancen besser aus: Ginepri verwandelte 3 seiner 9 Breakbälle, Querrey nur 1 von 4.

Jürgen Melzer (AUT/Nr. 22) - Dudi Sela (ISR) 7:5, 6:2, 6:4

Juan Carlos Ferrero (ESP/Nr. 16) - Pablo Cuevas (URU) 6:4, 6:3, 6:1

David Ferrer (ESP/Nr. 9) - David Guez (FRA) 6:1, 6:3, 6:1

Grega Zemlja (SLO) - Juan Monaco (ARG/Nr. 26) 7:6, 3:6, 7:5, 6:3

Tag 2: Murray fightet Gasquet nieder

French Open 2010: Die erste Woche
TAG 8: Der Meister gab sich mal wieder die Ehre - und Federer fegte Landsmann Wawrinka in drei Sätzen vom Platz
© Getty
1/50
TAG 8: Der Meister gab sich mal wieder die Ehre - und Federer fegte Landsmann Wawrinka in drei Sätzen vom Platz
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic.html
Nichts zu holen gab es hingegen für Andy Murray gegen Tomas Berdych. Der Schotte ging in drei Sätzen raus
© Getty
2/50
Nichts zu holen gab es hingegen für Andy Murray gegen Tomas Berdych. Der Schotte ging in drei Sätzen raus
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=2.html
Skeptischer Blick von Maria Kirilenko. Die schöne Russin fand kein Mittel, um die laufstarke Francesca Schiavone ernsthaft zu gefährden
© Getty
3/50
Skeptischer Blick von Maria Kirilenko. Die schöne Russin fand kein Mittel, um die laufstarke Francesca Schiavone ernsthaft zu gefährden
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=3.html
Ganz anders Caroline Wozniacki. Die sympathische Dänin hatte sicher auch etwas Glück, aber unter dem Strich steht ein Achtelfinalsieg über Flavia Pennetta
© Getty
4/50
Ganz anders Caroline Wozniacki. Die sympathische Dänin hatte sicher auch etwas Glück, aber unter dem Strich steht ein Achtelfinalsieg über Flavia Pennetta
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=4.html
Die erste Spielerin im Viertelfinale war allerdings Jelena Dementiewa. Das Match gegen Chanelle Scheepers war ein friedliche, weil völlig klare Angelegenheit
© Getty
5/50
Die erste Spielerin im Viertelfinale war allerdings Jelena Dementiewa. Das Match gegen Chanelle Scheepers war ein friedliche, weil völlig klare Angelegenheit
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=5.html
Ebenfalls in starker Form präsentierte sich Nadia Petrowa: Die wiedererstarkte Russin scheuchte Venus Williams über den Court und gewann klar mit 6:4, 6:3
© Getty
6/50
Ebenfalls in starker Form präsentierte sich Nadia Petrowa: Die wiedererstarkte Russin scheuchte Venus Williams über den Court und gewann klar mit 6:4, 6:3
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=6.html
Richtig angefressen war Maria Scharapowa: In der Fortsetzung des Drittrundenspiels vom Vortag kam sie gut rein und führte im dritten Satz mit Break, ...
© Getty
7/50
Richtig angefressen war Maria Scharapowa: In der Fortsetzung des Drittrundenspiels vom Vortag kam sie gut rein und führte im dritten Satz mit Break, ...
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=7.html
... doch dann hielt Justine Henin dagegen, drehte die Partie und gewann letztlich souverän
© Getty
8/50
... doch dann hielt Justine Henin dagegen, drehte die Partie und gewann letztlich souverän
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=8.html
7. TAG: Selbst der Beistand von Supermodel und Freundin Brooklyn Decker (l.) half nicht: Andy Roddick flog glatt raus
© Getty
9/50
7. TAG: Selbst der Beistand von Supermodel und Freundin Brooklyn Decker (l.) half nicht: Andy Roddick flog glatt raus
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=9.html
Und noch eine Schönheit, diesmal auf dem Sand: Jarmila Groth (Australien) besiegte Anastasia Rodinowa
© Getty
10/50
Und noch eine Schönheit, diesmal auf dem Sand: Jarmila Groth (Australien) besiegte Anastasia Rodinowa
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=10.html
Britischer Gesichtsakrobat: Andy Murray im Training vor dem Achtelfinale gegen Tomas Berdych
© Getty
11/50
Britischer Gesichtsakrobat: Andy Murray im Training vor dem Achtelfinale gegen Tomas Berdych
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=11.html
Achtelfinalistin Shahar Peer oder auch die Frage: Was singt Tokio Hotel? Antwort: "Schrei! - Auch wenn es weh tut!"
© Getty
12/50
Achtelfinalistin Shahar Peer oder auch die Frage: Was singt Tokio Hotel? Antwort: "Schrei! - Auch wenn es weh tut!"
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=12.html
6:1, 1:6, 6:2: Trotz Problemen im zweiten Satz besiegte Serena Williams die Russin Anastasia Pawljutschenkowa sicher
© Getty
13/50
6:1, 1:6, 6:2: Trotz Problemen im zweiten Satz besiegte Serena Williams die Russin Anastasia Pawljutschenkowa sicher
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=13.html
6. TAG: Julia Görges jubelte - doch der Schein trügt: Sie bekam kein Bein auf den Boden...
© Getty
14/50
6. TAG: Julia Görges jubelte - doch der Schein trügt: Sie bekam kein Bein auf den Boden...
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=14.html
...denn für Serena Williams im adretten Kleidchen und mit großen Ohrringen war es ein Leichtes, die Deutsche mit 6:1, 6:1 vom Platz zu fegen
© Getty
15/50
...denn für Serena Williams im adretten Kleidchen und mit großen Ohrringen war es ein Leichtes, die Deutsche mit 6:1, 6:1 vom Platz zu fegen
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=15.html
Rafael Nadal fackelte nicht lange und kegelte Horacio Zeballos glatt in drei Sätzen aus dem Turnier
© Getty
16/50
Rafael Nadal fackelte nicht lange und kegelte Horacio Zeballos glatt in drei Sätzen aus dem Turnier
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=16.html
Justine Henin joggt locker zum Ball. Wesentlich mehr Einsatz war beim klaren Zwei-Satz-Sieg über Klara Zakopalova auch nicht nötig
© Getty
17/50
Justine Henin joggt locker zum Ball. Wesentlich mehr Einsatz war beim klaren Zwei-Satz-Sieg über Klara Zakopalova auch nicht nötig
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=17.html
Das war der Tag des Philipp Kohlschreibers: Nur drei Sätze brauchte er, um den Italiener Andreas Seppi in die Wüste zu schicken
© Getty
18/50
Das war der Tag des Philipp Kohlschreibers: Nur drei Sätze brauchte er, um den Italiener Andreas Seppi in die Wüste zu schicken
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=18.html
Julian Reister strahlte wie ein Honigkuchenpferd, als er mit seinem Idol Roger Federer auf dem Platz stand. Zwar verlor er - doch traurig war er danach nicht
© Getty
19/50
Julian Reister strahlte wie ein Honigkuchenpferd, als er mit seinem Idol Roger Federer auf dem Platz stand. Zwar verlor er - doch traurig war er danach nicht
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=19.html
5. TAG: Land unter in Roland Garros. Aufgrund des starken Regens wurde kaum Tennis gespielt. Erst am Nachmittag ging es einigermaßen
© Getty
20/50
5. TAG: Land unter in Roland Garros. Aufgrund des starken Regens wurde kaum Tennis gespielt. Erst am Nachmittag ging es einigermaßen
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=20.html
Andy Murray wurde mehrfach wieder in die Kabine geschickt, weil immer wieder Schauer auftraten
© Getty
21/50
Andy Murray wurde mehrfach wieder in die Kabine geschickt, weil immer wieder Schauer auftraten
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=21.html
Die Serbin Ana Ivanovic fand ihre Leistung gegen Alissa Kleibanowa zum Verstecken. 3:6, 0:6 - und das Aus für die ehemalige Nr. 1
© Getty
22/50
Die Serbin Ana Ivanovic fand ihre Leistung gegen Alissa Kleibanowa zum Verstecken. 3:6, 0:6 - und das Aus für die ehemalige Nr. 1
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=22.html
Besser machte es ihre Landsfrau Jelena Jankovic, die über die Estin Kaia Kanepi in die nächste Runde einzog
© Getty
23/50
Besser machte es ihre Landsfrau Jelena Jankovic, die über die Estin Kaia Kanepi in die nächste Runde einzog
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=23.html
Ausgeträumt hat dagegen Gael Monfils (r.) der gegen den Italiener Fabio Fognini im fünften Satz mit 7:9 den Kürzeren zog
© Getty
24/50
Ausgeträumt hat dagegen Gael Monfils (r.) der gegen den Italiener Fabio Fognini im fünften Satz mit 7:9 den Kürzeren zog
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=24.html
4. TAG: Der Schwede Robin Söderling machte in der zweiten Runde mit seinem Gegner Taylor Dent kurzen Prozess und besiegte ihn mit 6:0, 6:1 und 6:1
© Getty
25/50
4. TAG: Der Schwede Robin Söderling machte in der zweiten Runde mit seinem Gegner Taylor Dent kurzen Prozess und besiegte ihn mit 6:0, 6:1 und 6:1
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=25.html
Venus Williams atmete nach ihrem Sieg gegen Arantxa Parra Santonja erleichtert auf, bereitete die Spanierin ihr doch mehr Mühe als erwartet
© Getty
26/50
Venus Williams atmete nach ihrem Sieg gegen Arantxa Parra Santonja erleichtert auf, bereitete die Spanierin ihr doch mehr Mühe als erwartet
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=26.html
Erleichterung auch bei Jo-Wilfried Tsonga, dabei war sein Sieg über seinen Landsmann Josselyn Ouanna nie gefährdet
© Getty
27/50
Erleichterung auch bei Jo-Wilfried Tsonga, dabei war sein Sieg über seinen Landsmann Josselyn Ouanna nie gefährdet
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=27.html
Für Simon Greul bedeutete die zweite Runde auch gleich die Endstation bei den French Open. Er unterlag Xavier Malisse in drei Sätzen
© Getty
28/50
Für Simon Greul bedeutete die zweite Runde auch gleich die Endstation bei den French Open. Er unterlag Xavier Malisse in drei Sätzen
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=28.html
Bitter: Andrea Petkovic hatte im zweiten Satz vier Matchbälle, konnte aber keinen davon nutzen. Am Ende verlor sie in drei Sätzen gegen Swetlana Kusnezowa
© Getty
29/50
Bitter: Andrea Petkovic hatte im zweiten Satz vier Matchbälle, konnte aber keinen davon nutzen. Am Ende verlor sie in drei Sätzen gegen Swetlana Kusnezowa
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=29.html
Alejandro Falla brachte Roger Federer im ersten Satz in Bedrängnis, doch dann startete der Schweizer durch und gewann in drei Sätzen
© Getty
30/50
Alejandro Falla brachte Roger Federer im ersten Satz in Bedrängnis, doch dann startete der Schweizer durch und gewann in drei Sätzen
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=30.html
Bei der Partie zwischen Gael Monfils und Fabio Fognini schwand irgendwann das Tageslicht. Diskussionen mit Referee Stefan Fransson begannen...
© Getty
31/50
Bei der Partie zwischen Gael Monfils und Fabio Fognini schwand irgendwann das Tageslicht. Diskussionen mit Referee Stefan Fransson begannen...
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=31.html
... es wurde immer dunkler, bis das Match beim Stand von 5:5 im fünften Satz schließlich unterbrochen wurde
© Getty
32/50
... es wurde immer dunkler, bis das Match beim Stand von 5:5 im fünften Satz schließlich unterbrochen wurde
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=32.html
3. TAG: Alberta Brianti wollte unbedingt in die zweite Runde. Aber auch größter Kampf brachte ihr nicht den erhofften Sieg über Vera Zvonareva
© Getty
33/50
3. TAG: Alberta Brianti wollte unbedingt in die zweite Runde. Aber auch größter Kampf brachte ihr nicht den erhofften Sieg über Vera Zvonareva
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=33.html
Für eine kleine Überraschung sorgte Robby Ginepri: Der US-Boy schoss seinen favorisierten Landsmann Sam Querrey aus dem Turnier
© Getty
34/50
Für eine kleine Überraschung sorgte Robby Ginepri: Der US-Boy schoss seinen favorisierten Landsmann Sam Querrey aus dem Turnier
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=34.html
Für eine gewaltige Sensation sorgte Kimiko Date Krumm: Die 39-jährige Dauerbrennerin eliminierte mit Dinara Safina eine ehemalige Nummer eins
© Getty
35/50
Für eine gewaltige Sensation sorgte Kimiko Date Krumm: Die 39-jährige Dauerbrennerin eliminierte mit Dinara Safina eine ehemalige Nummer eins
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=35.html
Enttäuschend spielte dagegen Vania King. Die Amerikanerin hatte gegen Bethanie Mattek-Snads deutlich das Nachsehen
© Getty
36/50
Enttäuschend spielte dagegen Vania King. Die Amerikanerin hatte gegen Bethanie Mattek-Snads deutlich das Nachsehen
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=36.html
Strecken für den Sieg: Andy Roddick wurde von Jarkko Nieminen alles abverlangt. Erst nach über drei Stunden machte der Amerikaner den Einzug in Runde zwei perfekt
© Getty
37/50
Strecken für den Sieg: Andy Roddick wurde von Jarkko Nieminen alles abverlangt. Erst nach über drei Stunden machte der Amerikaner den Einzug in Runde zwei perfekt
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=37.html
2. TAG: Der Montag brachte schon sein erstes richtig großes Match, das auch ein Viertelfinale hätte sein können: Andy Murray vs. Richard Gasquet
© Getty
38/50
2. TAG: Der Montag brachte schon sein erstes richtig großes Match, das auch ein Viertelfinale hätte sein können: Andy Murray vs. Richard Gasquet
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=38.html
Titelverteidiger Roger Federer griff ins Geschehen ein. Sein Opfer war der Australier Peter Luczak
© Getty
39/50
Titelverteidiger Roger Federer griff ins Geschehen ein. Sein Opfer war der Australier Peter Luczak
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=39.html
Caroline Wozniacki aus Dänemark kam auch ganz locker in die zweite Runde
© Getty
40/50
Caroline Wozniacki aus Dänemark kam auch ganz locker in die zweite Runde
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=40.html
Serena Williams tat sich gegen die Schweizerin Vögele am Anfang sehr schwer, gewann letztlich aber ungefährdet
© Getty
41/50
Serena Williams tat sich gegen die Schweizerin Vögele am Anfang sehr schwer, gewann letztlich aber ungefährdet
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=41.html
Novak Djokovic kann nicht nur gut Leute parodieren, sondern ist auch sehr gelenkig. Er schlug den Kasachen Korolew
© Getty
42/50
Novak Djokovic kann nicht nur gut Leute parodieren, sondern ist auch sehr gelenkig. Er schlug den Kasachen Korolew
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=42.html
Der Aufschlag ist ja bekanntlich die große Schwäche von Jelena Dementjewa, die ansonsten aber nur Stärken hat und deshalb in Runde 2 steht
© Getty
43/50
Der Aufschlag ist ja bekanntlich die große Schwäche von Jelena Dementjewa, die ansonsten aber nur Stärken hat und deshalb in Runde 2 steht
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=43.html
1. TAG: Die Franzosen sind zwar keine Engländer, stehen aber dennoch astrein Schlange. Was gibt's Besseres als Sonnenschein und French Open?
© Getty
44/50
1. TAG: Die Franzosen sind zwar keine Engländer, stehen aber dennoch astrein Schlange. Was gibt's Besseres als Sonnenschein und French Open?
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=44.html
Wer keine Karte für Paris bekommen hat, kann sich ja schon mal nach London aufmachen. Wimbledon ist ja praktisch um die Ecke
© Getty
45/50
Wer keine Karte für Paris bekommen hat, kann sich ja schon mal nach London aufmachen. Wimbledon ist ja praktisch um die Ecke
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=45.html
Andrea Petkovic fuhr am ersten Tag den ersten deutschen Sieg ein. Trotz vieler Fehler bezwang die 22-Jährige die Russin Wesnina
© Getty
46/50
Andrea Petkovic fuhr am ersten Tag den ersten deutschen Sieg ein. Trotz vieler Fehler bezwang die 22-Jährige die Russin Wesnina
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=46.html
Petkovic darf in der 2. Runde gegen Titelverteidigerin Swetlana Kusnezowa. Die Russin gewann gegen die Rumänin Cirstea glatt mit 6:3, 6:1
© Getty
47/50
Petkovic darf in der 2. Runde gegen Titelverteidigerin Swetlana Kusnezowa. Die Russin gewann gegen die Rumänin Cirstea glatt mit 6:3, 6:1
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=47.html
Vor seinem Auftaktmatch gegen den starken Franzosen Richard Gasquet muss Andy Murray noch üben. Am zweiten Turnier-Tag ist der Brite dann dran
© Getty
48/50
Vor seinem Auftaktmatch gegen den starken Franzosen Richard Gasquet muss Andy Murray noch üben. Am zweiten Turnier-Tag ist der Brite dann dran
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=48.html
Gut gekämpft und doch verloren: Daniel Brands unterlag gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga 6:4, 3:6, 2:6, 7:6, 5:7
© Getty
49/50
Gut gekämpft und doch verloren: Daniel Brands unterlag gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga 6:4, 3:6, 2:6, 7:6, 5:7
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=49.html
Lockerer Auftakt für Venus Williams gegen Patty Schnyder aus der Schweiz: Die US-Amerikanerin setzte sich 6:3, 6:3 durch
© Getty
50/50
Lockerer Auftakt für Venus Williams gegen Patty Schnyder aus der Schweiz: Die US-Amerikanerin setzte sich 6:3, 6:3 durch
/de/sport/diashows/1005/Tennis/french-open-2010/paris-woche-1-roger-federer-rafael-nadal-justine-henin-maria-scharapowa-ana-ivanovic,seite=50.html
 

Damen-Einzel

Spielplan/Ergebnisse

Justine Henin (BEL/Nr. 22) - Tsvetana Pironkova (BUL) 6:4, 6:3

Guter Start für die Belgierin. Obwohl Henin nur an 22 gesetzt ist, ist sie eine heiße Kandidatin auf den Titel. Auch wenn Pironkova noch kein Maßstab darstellte: Die ersten Eindrücke waren durchaus positiv. Henin war spritzig, ihre Grundlinienschläge hatten Zug und man bekam herrliche Winkel, schöne Stops und solides Netzspiel zu sehen. Pironkova sorgte mit ihrem Kampfgeist für ein interessantes Match, aber über die Siegerin bestand nie ein Zweifel.

Maria Scharapowa (RUS/Nr. 12) - Ksenia Pervak (RUS) 6:3, 6:2

Die an 12 gesetzte Scharapowa hatte zu Beginn der Partie ein bisschen Mühe, setzte sich am Ende aber doch klar gegen ihre Landsfrau durch. 27 Winnern und fünf Assen standen am Ende 21 leichte Fehler und fünf Doppelfehler gegenüber. In der dritten Runde könnte Scharapowa übrigens auf Henin treffen...

Anastasia Pawljutschenkowa (RUS/Nr. 29) - Alize Cornet (FRA) 6:4, 6:2

Das war's schon wieder für die sympathische Französin. Cornet ist nach ihren tollen Jahren 2008 und 2009, als sie in den Top 20 stand, inzwischen nur noch die Nummer 74 der Welt, insofern ist das frühe Aus kein Wunder. Zumal Pawljutschenkowas Formkurve seit geraumer Zeit eigentlich nur eine Richtung kennt. Die junge Russin stand schon im letzten Jahr in Runde drei - und mindestens das soll es diesmal auch sein.

Kimiko Date Krumm (JPN) - Dinara Safina (RUS/Nr. 9) 3:6, 6:4, 7:5

Was für ein Armutszeugnis von Safina! Da liegt sie gegen eine 39-Jährige mit einem Satz vorn, dann auch noch mit einem Break - und bringt das Ding trotzdem nicht nach Hause. Die Russin steht derzeit komplett neben sich und hat seit den Australian Open bei keinem Turnier mehr die zweite Runde überstanden. Respekt auf der anderen Seite für Date Krumm: Die tapfere Japanerin sorgt im Spätherbst ihrer Karriere nach 12 Jahren Pause noch mal für ein echtes Highlight und hielt trotz Wadenproblemen bis zum Ende durch.

Marion Bartoli (FRA/Nr. 13) - Maria Elena Camerin (ITA) 6:2, 6:3

Daniela Hantuchova (SVK/Nr. 23) - Tamarine Tanasugarn (THA) 6:1, 6:1

Jie Zheng (CHN/Nr. 25) - Ekaterina Bychkova (RUS) 7:5, 6:4

Vera Zwonarewa (RUS/ Nr. 21) - Alberta Brianti (ITA) 6:3, 6:1

Advantage Regelmann: Die SPOX-Tipps

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.