French Open, Tag 2

Murray fightet Gasquet nieder

Von SPOX
Montag, 24.05.2010 | 19:53 Uhr
Andy Murray gewann in dieser Saison nur ein Turnier - die Paris-Generalprobe in Nizza
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Am zweiten Tag in Roland Garros gingen acht deutsche Profis im Einzel an den Start. Für eine Sensation sorgte der Qualifikant Julian Reister mit seinem Sieg über Feliciano Lopez. Auch Andreas Beck und Julia Görges kamen weiter. Kristina Barrois und Philipp Petzschner sind dagegen nach hartem Kampf gescheitert. Neben Roger Federer schaffte auch Andy Murray durch einen Sieg über Richard Gasquet den Sprung in die nächste Runde.

Herren-Einzel

Spielplan/Ergebnisse

Roger Federer (TV/SUI/Nr. 1) - Peter Luczak (AUS) 6:4, 6:1, 6:2

In Spiellaune zeigte sich der Titelverteidiger gegen seinen 30-jährigen australischen Gegner. Federer produzierte kaum Fehler (11) und sorgte vor allem mit seinen Stopps immer wieder für ein Raunen des Publikums auf dem Court Philippe Chatrier.

Dieter Kindlmann (GER) - Gael Monfils (FRA/Nr. 13) 3:6, 5:7, 7:6, 2:6

"Lucky Loser" Dieter Kindlmann hat den Zweitrunden-Einzug trotz einer couragierten Vorstellung verpasst. Der Weltranglisten-162. lieferte dem Lokalmatador in dem 2:45 Stunden langen Spiel auf dem Court Philippe Chatrier zeitweise einen heißen Kampf. Der 27-jährige Kindlmann hatte Florian Mayer ersetzt, der sich am Montagmorgen wegen eines Magen-Darm-Virus bei den Turnier-Organisatoren abmelden musste.

Novak Djokovic (SRB/Nr. 3) - Jewgeni Korolew (KAZ) 6:1, 3:6, 6:1, 6:3

Andy Murray (GBR/Nr. 4) - Richard Gasquet (FRA) 4:6, 6:7, 6:4, 6:2, 6:1

Der Franzose legte richtig stark los und gewann die ersten beiden Sätze verdient. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr baute Gasquet allerdings körperlich ab. Murray hingegen kämpfte sich im dritten Satz zurück in die Partie und drehte das Match schließlich zu seinen Gunsten.

Philipp Petzschner (GER) - Carsten Ball (AUS) 6:3, 7:6, 2:6, 5:7, 7:9

Fast vier Stunden bekämpften sich die Nummer 39 der Welt aus Deutschland und der australische Wildcardspieler. Petzschner verspielte erst eine 2:0-Satzführung, wehrte im fünften Satz dann vier Matchbälle ab und scheiterte nach 371 gespielten Punkten dann doch. Im letzten Jahr bei seiner Paris-Premiere hatte der Bayreuther noch die zweite Runde erreicht.

Andreas Beck (GER) - Paolo Lorenzi (ITA) 4:6, 6:3, 6:2, 6:2

Michael Berrer (GER) - Mardy Fish (USA) 7:5, 4:6, 6:3, 1:6, 3:6

Julian Reister (GER) - Feliciano Lopez (ESP/Nr. 27) 6:1, 7:6, 6:2

Nach Tobias Kamke schafft auch der zweite deutsche Qualifikant den Einzug in die zweite Runde. Für Reister war es erst das vierte Match auf Top-Niveau, die ersten drei hatte er verloren. Der 24-jährige Hamburger produzierte gegen den favorisierten Spanier nur zwölf unforced errors und wehrte geistesgegenwärtig alle fünf Breakbälle gegen sich ab. Nach 2:14 Stunden verwandelte er seinen dritten Matchball. In Runde zwei geht es gegen Olivier Rochus aus Belgien.

Tag 1: Brands verlangt Tsonga alles ab

Damen-Einzel

Spielplan/Ergebnisse

Caroline Wozniacki (DEN/Nr. 3) - Alla Kudryavtseva (RUS) 6:0, 6:3

Serena Williams (USA/Nr. 1) - Stefanie Vögele (SUI) 7:6, 6:2

Unendlich schwer tat sich die Nummer eins der Welt im ersten Satz. Serena Williams produzierte Fehler auf Fehler und hätte den Durchgang fast an die solide spielende Schweizerin abgegeben. Den Tiebreak gewann die US-Amerikanerin dann aber klar mit 7:2 und ließ in der Folge nichts mehr anbrennen.

Kristina Barrois (GER) - Tathiana Garbin (ITA) 6:1, 6:7, 3:6

Eine äußerst bittere Pleite für die 28-jährige Kristina Barrois nach ihrem tollen Erfolg in Straßburg, wo sie erst im Finale an Maria Scharapowa scheiterte. Die Weltranglisten-77. hatte ihre italienische Gegnerin lange Zeit im Griff und sogar drei Matchbälle im zweiten Satz.

Tatjana Malek (GER) - Timea Bacsinsky (SUI) 2:6, 3:6

Ihre French-Open-Premiere hätte sich Tatjana Malek sicherlich schöner vorgestellt. Gegen die Nr. 40 der Welt stand die 22-jährige Deutsche vom ersten Ballwechsel auf verlorenem Posten. Nach 90 Minuten, 5 Doppelfehlern und 35 weiteren unforced errors war dann Schluss.

Julia Görges (GER) - Melinda Czink (HUN) 6:2, 6:3

Nur etwas mehr als eine Stunde brauchte Julia Goerges, um bei ihrer zweiten Teilnahme in Paris die zweite Runde zu erreichen. Bemerkenswert: Die 21-Jährige leistete sich nur vier (!) leichte Fehler und hatte ihre Gegnerin, die in der Weltrangliste knapp 20 Plätze vor ihr steht, vollauf im Griff.

Ana Ivanovic (SRB) - Kai-Chen Chang (TPE) 6:3, 6:3

Jelena Dementjewa (RUS/Nr. 5) - Petra Martic (CRO) 6:1, 6:1

Advantage Regelmann: Die SPOX-Tipps

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung