US-Schwimmstar Ariana Kukors: Wurde von Coach sexuell missbraucht

Von SPOX
Freitag, 09.02.2018 | 11:39 Uhr
US-Schwimmstar Ariana Kukors: Wurde von Coach sexuell missbraucht
© getty

Nachdem der Missbrauchsskandal um die US-Turnerinnen die Sportwelt erschütterte, könnte die Thematik nun auch den Schwimmsport erreichen: Die amerikanische Ex-Weltmeisterin Ariana Kukors hat ihren früheren Coach beschuldigt, sie über Jahre missbraucht zu haben.

Die 28-Jährige, die bei der WM 2009 Gold über die 200 Meter Lagen gewann und dabei einen neuen Weltrekord aufstellte, erklärte am Mittwoch, dass sie von ihrem früheren Coach Sean Hutchinson über Jahre hinweg missbraucht worden sei. "Ich hätte nie daran gedacht, meine Geschichte zu erzählen, weil es mir in vielerlei Hinsicht nur darum ging, zu überleben", sagte Kukors in einer Erklärung. Sie habe es geschafft, sich von einem "schrecklichen Monster" zu lösen, und dann realisiert, dass ihre Geschichte zu wichtig sei, um nicht geschrieben zu werden.

Konkret wirft Kukors Hutchinson vor, schon als Minderjährige von ihm manipuliert worden zu sein. "Er hat angefangen, sie sexuell zu missbrauchen, als sie erst 16 Jahre alt war. Diese Missbrauchsbeziehung hat bis zu ihrem 24. Lebensjahr angedauert", erklärte ihr Anwalt. Bereits 2010 sei der Verband informiert worden, der habe jedoch nicht reagiert.

Hutchinson wies die Vorwürfe zurück

Hutchinson, der mit einer Reihe weiterer Schwimmerinnen zusammengearbeitet hat, die allesamt an Olympischen Spielen teilnahmen, wies die Vorwürfe zurück. Er habe sie nie missbraucht oder etwas getan, was nicht in beiderseitigem Einvernehmen geschehen sei. Erst nach ihrer Volljährigkeit seien die beiden eine Beziehung eingegangen: "Ihre jüngere Schwester hat mehrere Monate bei uns gewohnt, ihre Mutter hat uns regelmäßig besucht. Ich bedaure es zutiefst, dass sie Jahre später solche wilden Anschuldigungen macht."

Der Verband erklärte in einer E-Mail an die New York Times, dass man 2010 von den Gerüchten um eine Beziehung zwischen Hutchinson und der damals 21 Jahre alten Hutchinson gehört habe. Bei einer Untersuchung hätten Hutchinson und Kukors eine Beziehung jedoch kategorisch verneint.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung