Turnen

Missbrauchsskandal im US-Turnen: Vater von Opfern attackiert Larry Nassar im Gerichtssaal

Von SPOX
Freitag, 02.02.2018 | 18:59 Uhr
Larry Nassar vor Gericht.
© getty

Im Prozess um den wegen vielfachen Missbrauchs verurteilten Larry Nassar wollte ein Vater mehrerer Missbrauchsopfer auf den ehemaligen Arzt der US-Turnerinnen losgehen.

Er konnte erst im letzten Moment gestoppt werden. Zuvor erbat er sich "fünf Minuten in einem verschlossenen Raum mit diesem Dämon".

Nassar war aufgrund vielfachen Missbrauchs minderjähriger Turnerinnen Ende Januar zu bis zu 175 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Weitere Verurteilungen sind aber noch möglich.

Bei einer Anhörung in Eaton County in Michigan stürmte Randall Margraves auf Nassar zu, nachdem zwei seiner drei missbrauchten Töchter ihre Zeugenaussage beendet hatten.

"Lassen wir die Justiz ihre Arbeit machen."

Er kam bis an den Tisch des Angeklagten, bevor er von Polizisten aufgehalten werden konnte. "Gebt mir eine Minute mit diesem Bastard", soll Margraves laut ESPN gesagt haben, als Nassar aus dem Saal geführt wurde.

Zuvor hatte er die Richterin gefragt, ob er fünf Minuten mit ihm allein sein könnte. Als das verneint wurde, bat er um eine Minute. Als auch das abgelehnt wurde, stürmte er auf den mit Handschellen gefesselten Nassar zu.

"Wir können keine körperliche Gewalt anwenden und jemanden angreifen, der kriminell gehandelt hat", erklärte die Richterin Janice Cunningham später. "So funktioniert unser System nicht. Was Nassar getan hat, ist schrecklich. Undenkbar. Aber bitte, lassen wir die Justiz ihre Arbeit machen." Über 250 Frauen haben Nassar wegen Missbrauchs angeklagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung