Heintz Zweiter - Weltrekord durch Atkinson

SID
Mittwoch, 26.10.2016 | 16:00 Uhr
Philip Heintz bleib in Tokio eine Sekunde über dem deutschen Rekord
Advertisement
NBA
Live
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales

Philip Heintz hat den deutschen Schwimmern am letzten Tag des Kurzbahn-Weltcups in Tokio mit einer starken Vorstellung den einzigen Podestplatz gesichert. Der 25 Jahre alte Heidelberger musste sich über 200 m Lagen in 1:53,04 Minuten nur dem Japaner Daiya Seto (1:52,48), Langbahn-Weltmeister über 400 m Lagen, geschlagen geben.

Für einen Paukenschlag sorgte derweil die Jamaikanerin Alia Atkinson, die über 50 m Brust den Weltrekord auf 28,68 Sekunden verbesserte und damit die älteste Kurzbahn-Bestmarke bei den Frauen knackte. Die 28 Jahre alte Langbahn-Vizeweltmeisterin blieb zwölf Hundertstel unter dem bisherigen Richtwert, den die Amerikanerin Jessica Hardy im November 2009 aufgestellt hatte.

Weltmeister Marco Koch (Darmstadt) verpasste einen Tag nach seinem siebten Weltcup-Sieg in Serie über seine Paradestrecke 200 m Brust das Finale über die halbe Distanz als 24. in 1:00,30 Minuten überraschend klar.

Die Weltcup-Serie endet mit der neunten und letzten Station am Wochenende in Hongkong.

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung