Mittwoch, 26.10.2016

Philip Heintz wurde Zweiter beim Weltcup in Tokio

Heintz Zweiter - Weltrekord durch Atkinson

Philip Heintz hat den deutschen Schwimmern am letzten Tag des Kurzbahn-Weltcups in Tokio mit einer starken Vorstellung den einzigen Podestplatz gesichert. Der 25 Jahre alte Heidelberger musste sich über 200 m Lagen in 1:53,04 Minuten nur dem Japaner Daiya Seto (1:52,48), Langbahn-Weltmeister über 400 m Lagen, geschlagen geben.

Für einen Paukenschlag sorgte derweil die Jamaikanerin Alia Atkinson, die über 50 m Brust den Weltrekord auf 28,68 Sekunden verbesserte und damit die älteste Kurzbahn-Bestmarke bei den Frauen knackte. Die 28 Jahre alte Langbahn-Vizeweltmeisterin blieb zwölf Hundertstel unter dem bisherigen Richtwert, den die Amerikanerin Jessica Hardy im November 2009 aufgestellt hatte.

Weltmeister Marco Koch (Darmstadt) verpasste einen Tag nach seinem siebten Weltcup-Sieg in Serie über seine Paradestrecke 200 m Brust das Finale über die halbe Distanz als 24. in 1:00,30 Minuten überraschend klar.

Die Weltcup-Serie endet mit der neunten und letzten Station am Wochenende in Hongkong.

Alle Mehrsport-News in der Übersicht


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.